Die Freiheit zum Denken

Mut zum Widerstand

„Und nun ist die Macht an sich böse, gleichviel wer sie ausübe.
Sie ist kein Beharren, sondern eine Gier und eo ipso unerfüllbar,
daher in sich unglücklich und muß also andere unglücklich machen.“
Jacob Burckhardt 1818-1897

„Aus der Schwärze der Knechtschaft durch blutige Schlachten ans goldene Licht der Freiheit.“

deutschland2

Ein Aufruf zum Mut gegen „Die da oben“: Wer stoppt die? WIR!

[Meinung]

Wir alle erleben gerade ein düsteres Zeitalter. Die Politik hat seit Jahrzehnten ein Netz des unsichtbaren Machtanspruches gestrickt und unterdrückt die deutsche Bevölkerung zunehmend mit Repressionen.

Jeder, der glaubte, es würde alles gut werden, täuscht. Jeder, der glaubt, er würde nicht betroffen sein, täuscht.

Diese Geisterfahrer der politischen Klasse haben das Ziel ein zentralistisches Großreich zu errichten und unser Volk zu unterjochen. Sie tun es bereits. Die Bürger, die es wagen, dem Regierungskurs zu kritisieren, werden schnell Bekanntschaft mit deren Hunde machen.

Ihre Lügenpresse“ dämonisieren die Kritiker. Geben sie zum Abschuss für die „nützlichen Idioten“ frei.

Sie bedrohen uns, sie zerstören unser Eigentum, sie verletzten, sie verhetzen, sie verhöhnen uns. Kaum ein Bürger kann den Mund aufmachen ohne am nächsten Tag die Unsicherheit zu verspüren, dass seine Arbeitsstelle gefährdet ist. Das ein politischer Mob, alias „nützliche Idioten„, über ihn herfällt und seinen Tod in Kauf nehmen wird. Unseren Tod. Den Tod der Deutschen. Offen laufen die von der politischen Machtelite gerufenen, über den angeblichen „Kampf gegen Rechts, und schreien nach dem Untergang der Republik, nach dem Ausmerzen der deutschen Bevölkerung und Kanzler Merkel schmeißt angewidert die deutschen Fahne weg. Die republikanische Fahne, die für uns steht. Für unsere freiheitlichen Vorstellungen und Mitbestimmungen jedes einzelnen deutschen Staatsangehörigen.

Vorstellungen von einer freien Republik, die es nie gegeben hat. Weil machtversessene Politiker, wie heute, die Mitbestimmung der deutschen Staatsangehörigen niemals umgesetzt haben.

Aber „WIR SIND DAS VOLK!“

Die Lohfeldener müssen nicht über sich ergehen lassen, dass eine politisch vorgeschickte Marionette ihnen erklärt, die widerspenstigen und aufmuckenden deutsche Staatsangehörige dürfen gerne das Land verlassen.

Sie wollen die deutsche Republik beseitigen, um ihre größenwahnsinnige Großreichsträume „EUROPA“ zu erfüllen. Sie die falschen Moralisten, die sich weltfremd in Paralleluniversum aufhalten und jedes Gesetz brechen. Ich unterstelle denen keine Geisteskrankheit, sondern mutwillige Boshaftigkeit.

Für diese Erkenntnis brauch es keinen Prediger aus Riedlingen, den man zum Schweigen die Hunde auf den Hals geschickt hat.

„WIR SIND DAS VOLK!“

Eine Tyrannei erkennen wir daran, dass sie tyrannisch ist. Egal wie sie sich selbst bezeichnet. Eine Tyrannis wird von der Bevölkerung gestürzt, wie es sich nun in Deutschland ankündigt.

Denn „WIR SIND DAS VOLK!“

Wir müssen die politischen Regeln nachhaltig verändern. Dieses System ist nicht von innen her reformierbar, denn die Feinde der Demokratie, haben die Republik bereits bis in die Unkenntlichkeit zerstört und jegliches demokratische Pflänzchen erstickt. Die Schweizer Eidgenossen beweisen uns seit 300 Jahren wie eine echte Demokratie funktioniert.

Deutschland, es ist Zeit für Widerstand. Es ist Zeit für Veränderungen!

Es lebe die Republik!

-von Roland Tluk

Dresden 21.12.2015


Eine fantastische und mutige Rede des Ulrich Lupard (DSU, Bürgermeister Reuth) fast die gesamte Lage kurz und prägnant zusammen. Er macht Mut zum Widerstand. Plauen, am 18-10-2015:


 

Meine Kinder , rettet Deutschland!

„Ich bin mit 57 nicht mehr jung aber Ihr, meine Kinder, rettet Deutschland, und das ist ein humanistischer und kein chauvinistischer Aufruf. Stoppt den Siegeszug der Barbarei. Sagt Merkel und der gesamten politischen Elite, den Grünen, den Medien, der Gerichtsbarkeit und allen, dass Ihr entscheidet, wer zu Euch kommt und wer nicht, denn das ist Euer legitimes Selbstbestimmungsrecht als Volk. Erinnert Cem Özdemir daran, dass ich nicht den Film “Cem Özdemir, der Spätzletürke” gemacht hätte, wenn ich gewusst hätte, dass er über die Köpfe der Menschen hier entscheidet, wer oder was zu Deutschland gehört.

Und vergesst nicht, mir mein altes Deutschland wiederzugeben, auch, wenn ich nicht mehr da bin.“
“Fischers Fritz fischt frische Fische, frische Fische fischt Fischers Fritz”. -von Imad Karim 24-10-2015

Widerstand

Eine fantastische Rede von Jörg Bernig: Habe Mut…eine Einmischungvom 07-09-2016
„Die deutsche Gesellschaft ist gespalten, die europäischen Nachbarn haben sich von Deutschland abgewandt. Der politisch mediale Komplex verteidigt die Deutungshoheit mit Intoleranz und Aggressivität. Das ist die Lage.
In Deutschland ist ein Ringen im Gang. Auf der einen Seite stehen die Ingenieure des Gesellschaftsumbaus, die Verdunkler und Verheimlicher, die Sprach und Denkkontrolleure, die Unterminierer von Aufklärung unoffener Gesellschaft. Auf der anderen Seite stehen die Verteidiger der aufklärerischen Vernunft, des eigenständigen Denkens, der Geistesfreiheit, der offenen Gesellschaft, der Gleichwertigkeit der Religionen und der Geschlechter.
Es mag paradox klingen, aber mehr als zweihundert Jahre nach Lessing und Kant geht es um die Verteidigung der Aufklärung.“

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: