Die Freiheit zum Denken

Archiv für die Kategorie ‘Zensur’

Joachim Nikolaus Steinhöfel zum totalitären Zensurgesetz „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“

Die stille Zensur im deutschen Internet … Leute wacht auf!

„Die Luft wird dünner in Deutschland. Jeden Tag. Die Internet-Giganten Google, Amazon, Facebook oder Wikipedia werden eine nach der anderen „gesäubert“. Die Firmen lernen, nach den politischen Wünschen und Vorgaben der Apparate flexibel dienstbar zu sein – in China verschwinden andere unbequeme Stimmen als in Deutschland –, aber der Mechanismus ist immer derselbe. Der Eintrag über ef auf Wikipedia wurde bekanntlich bereits vor einigen Jahren systematisch frisiert. Sperren bei Facebook sind längst alltäglich. Bücher der Kollegen aus Schnellroda, die jetzt von der Google-News-Sperre mit „Sezession“ auch betroffen sind, werden auf Amazon nicht angeboten. Was mit dem unbequemen Autor Akif Pirinçci passierte, ist bekannt.
Es gibt bereits politisch nicht korrekte Internetangebote, die auf Google überhaupt nicht zu finden sind. Das wäre irgendwann der nächste Schritt, der auch eigentümlich frei treffen kann.“
eigentümlich frei heimlich bei Google News ausgelistet? Schritt für Schritt – Der leise beschrittene Weg zur medialen Gleichschaltung -Von 08-05-2017

„Die Grundlage des Krieges gegen Demokratie und Meinungsfreiheit wird in Institutionen wie der Amadeu-Antonio-Stiftung gelegt. Dort finden sich intime Kenner von Stasi-Methoden, die firm sind, wenn es darum geht, sich mit der politisch-korrekten Meinung bei seinem Staat anzudienen und als jemand zu verdingen, der alle Meinungen, die als nicht politisch korrekt angesehen werden nebst denen, die sie äußern, denunziert. Wir haben in der Vergangenheit bereits darüber berichtet, dass bei der Amadeu-Antonio-Stiftung eine Liste derer erstellt wurde, die zwar noch nicht nach Berlin Hohenschönhausen transportiert werden sollen, die aber mundtot gemacht werden sollen, zum Verstummen gebracht werden sollen. Eine beliebte Methode, die entsprechenden Falschmeiner zum Schweigen zu bringen, besteht darin, ihnen die wirtschaftliche Existenz zu zerstören. Akif Pirincci und Xavier Naidoo können ein Buch darüber schreiben bzw. ein Lied davon singen.“
[…]
Offensichtlich wird im Stillen zensiert und Google macht einmal mehr gute Miene zum bösen Spiel.“
Stille Zensur! Klammheimlich wird in Deutschland das Internet gesäubert -Von Michael Klein 18-05-2017

Verteidigung der Meinungsfreiheit: AfD prüft Verfassungsbeschwerde gegen das mögliche Zensurgesetz „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ einzureichen

Die Opposition „AfD“ nimmt Fahrt auf: „Der Bundesvorstand der AfD hat beschlossen, eine Verfassungsbeschwerde gegen das von den Fraktionen der SPD und der CDU/CSU eingebrachte „Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken“ (Netzwerkdurchsetzungsgesetz – NetzDG) in Prüfung zu geben, sollte der Bundestag das NetzDG beschließen. Der AfD-Bundesvorstand sieht das Recht auf freie Meinungsäußerung verletzt. „Die Frage, ob eine Äußerung gegen Strafgesetze verstößt oder nicht, obliegt ausschließlich der Strafgerichtsbarkeit und keinen privatrechtlichen oder sonstigen Säuberungskommissaren“, sagte dazu der Spitzenkandidat der AfD für die Bundestagswahl, Dr. Alexander Gauland.“

Wir halten die Vorbereitung der Klage gegen dieses Zensurgesetz, dass die Bürger zum Schweigen zu bringen soll, für unabdingbar.

„Die Zeit“ ist kuriert: Linksextremistische Denunziantenplattform „netz-gegen-nazis.de“ eingestellt – Gekappert von linksextremistischen „belltower.news“ unter Hand der fragwürdigen Amadeu Antonio Stiftung

„Die Zeit“ hat sich aus ihren mitgetragenen Projekt „netz-gegen-nazis.de“ zurückgezogen und wollen mit der Denunziantenplattform nichts mehr zu tun haben. Die Domäne wurde von den übrig gebliebenden Linksideologen gekappert und nennen sich nun „belltower.news„.

Die antidemokratische Vereinigung „Amadeu Antonio Stiftung„, die insbesondere wegen ihren Zensurgebahren, Stigmatisierungen, Bespitzelungen der Normalbevölkerung und Denunziationen bekannt ist, gilt weiterhin als Hintergrundorganisation.

Das neue Konzept scheint eine marktkonforme Denunziationsplattform zu sein.

Lesenswert:
Neues Geschäftsmodell von „Netz-gegen-Nazis“ -Von Ansgar Neuhof 10-05-2017
„Der Namenswechsel deutet auf eine gewisse Änderung der Vorgehensweise im Kampf gegen Andersdenkende hin. Die primitive Verunglimpfung als „Nazi“ soll möglicherweise durch eine etwas subtilere Vorgehensweise abgelöst werden. […] Durch diese pseudowissenschaftliche Herangehensweise und interessengeleitete Interpretation der Antworten wird der Versuch unternommen, liberale und libertäre Einstellungen und letztlich das christliche Menschenbild von der Eigenverantwortlichkeit des Menschen als menschenfeindlich und (rechts)extrem zu diskreditieren.“

Video: Erfolgreicher Unternehmer redet Klartext – „Warum YouTuber niemals SPD wählen dürfen“

Staatliches Radio Bremen will keine Kritik an Berufspolitiker dulden: Deshalb Zensur für Xavier Naidoo

Die Gesinnungswächter und das antidemokratische Gerümpel haben wieder mal eine blöde Idee:
„Eigentlich wollte Bremen Vier das Konzert der Söhne Mannheims nächsten Samstag im Pier 2 und das Konzert von Xavier Naidoo im Dezember in der Bremer ÖVB-Arena präsentieren – nun haben wir uns entschieden, die Kooperation zu canceln. […] Das kann man alles so in Songs ausdrücken und veröffentlichen – das ist aber so weit von den Werten entfernt, die wir mit Bremen Vier vertreten, dass wir diese Künstler und ihre Konzerte nicht präsentieren wollen. Deshalb haben wir unsere Präsentationszusagen für die Söhne Mannheims und Xavier Naidoo zurückgezogen.“
Wir ziehen die Präsentation von Xavier Naidoo zurück -Von Radio Bremen

Haben wir etwa erwartet, dass der Staatsradiosender Kritik an ihre politischen Herren zulässt? Der „Führerglaube„, also das Klammern an einer gescheiterten politischen Klasse, ist in Bremen sehr groß, offenbar.

Der Hintergrund ist ganz einfach: Bremen, einschließlich Bremerhaven, sind seit Jahrzehnten sozialistisch regiert. Diese rote Klientel hat das eigentliche Potential der Ortschaften nicht genutzt und stattdessen die Orte herabgewirtschaftet. Letztendlich hat das Land Bremen den Anschluß verloren, ist wirtschaftlich am Boden und die Kriminalitätsstatistik ist im Allzeithoch. Seit mehreren Jahren hält der sozialistische Klüngel sich mit Hilfe der medialen Lokalmonopolisten in der subventionierten Steuergeldhängematte. Die Bürger vorort haben es aber auch nicht anders verdient, sie haben den roten Rotz immer wieder gewählt.

Nachtrag 11-05-2017:
Auch der NDR 2 überträgt keine entartete Kunst.

Wir fordern: Stellt doch beide einfach den Betrieb ein und schon sparen die Bürger im Land Unmengen an sinnlos verbrannten Geld an überflüssigen staatlichen Radiosendern, die sowieso nicht konsumiert werden.

Was gedenken die etablierten Parteien gegen die massiv gestiegende Ausländerkriminalität und Sozialbetrug zu unternehmen? …Ähh, nichts…

[Meinung]

Deutschland wird totalitärer, dank Berufspolitiker, die die Fakten und Klopfzeichen aus Realität nicht hören wollen, weil ihre absurde und irrationale Politik, die innere Sicherheit hingerichtet hat.

Mit den Panzerwagen auf das Volksfest, wenn es überhaupt noch stattfindet: Das ist Deutschlands neue MultiKulti-Welt. Die Kriminalitätsstatistik, die bereits massiv geschönt ist, belegt es.

Doch statt dieses brennende Thema, dass letztendlich eine Grenzschließung der nationalen Grenzen bedeutet, zu debattieren, wird es mit aller Kraft nicht thematisiert. Die deutschen Medien versteigern sich in ihre üblichen Feindbilder und Geistergeschichten, wie die Mär von „Rechtsextremismus„. Der deutsche Bürger will da nicht ganz mitmachen und verweigert sich. Und da die Realität und die Wahrheit sich wie ein Flächenbrand ausbreitet, wetzen die verantwortlichen Geisterfahrer im Amt die Zensurklinge. Jede Kritik an diese Berufspolitik führt zu politischen Amokläufen. Die hauptberuflichen Problemverursacher haben ein Problem: Fehlende Glaubwürdigkeit. Denn ohne diese Berufspolitik und ihren Wahn, hätten wir dieses Problem überhaupt nicht. Es hätte weder die Morde an den Deutschen gegeben, noch die massenhaften sexuellen Übegriffe, noch die gesamte Gewalt, noch die systematische Diebstähle, noch der massenhafte Sozialbetrug. (Angefügt: Man darf hier sicher auch nicht die ausländischen Opfer vergessen.)

Wenn Sie, liebe Bürger, Ihre Wahl treffen wollen, dann fragen Sie das, was den Berufspolitikern weh tut: Was tun Sie gegen die gestiegene Ausländerkriminalität und Sozialbetrug?

-Von Roland Tluk

Schlagwörter-Wolke