Die Freiheit zum Denken

Archiv für die Kategorie ‘Verblendung’

Das „Psychologie-Heute“-Absurdum: Alle, die nicht etablierte politische Versagertruppe wählen, sind doof…

Zur Bundestagswahl 2017 haben wir nun einige erbärmliche Ergüsse einer hinrottenen politischen parteiüberreifende Versagertruppe uns zu Gemüte führen müssen, nun schließt sich auch das Magazin in Halbwissen, die „Psychologie-Heute„, an. In einem Interview mit einen angeblichen Kommunikationswissenschaftler Wolfgang Schweiger (überprüft habe ich diese angegebene Person nicht) in der August-Ausgabe werden alle bepöbelt, die nicht den medialen propagandistischen Müll, der über die üblichen Monologmedien wie Radio, Fernsehen und Zeitungen verbreitet wird, blind gehorsam leisten und in den Blödtod rennen, als Unfähige.

Die Wähler wären quasi unmündige Dummbürger, weil sie nicht -seiner Meinung nach- den erleuchteten etablierten Parteien hinterherlaufen.

Wolfgang Schweiger, Sie allwissendes Supermenschdings, erklären Sie mir mal, warum unsere „Lügenpresse“ einheitliche Schlagzeigen und Inhalte täglich publizieren und warum jeder illegal eingereiste Ausländer nach Deutschland ein „Flüchtling“ sei.

Vergessen Sie es, ist mir recht wurscht was Sie sich dazu ausdenken. Die Lügen und Umdeutungsversuche haben wir allesamt einfach nur satt.

Wenigsten sind wir uns in einer Sache ähnlich: Ich halte die Wähler der etablierten Altparteien für ziemlich dämlich. Wie man die geistige Fehlleistung nennt, die solche politische Versagertruppe, die immer weiter in den Totalitarismus abgleitet und schädliche Politik betrieben hat, seine Stimme zu geben, weiß ich nicht. Mir fallen eigentlich nur Beleidigungen ein.

„Die Leute wissen nicht, wie unwissend sie sind.“
Psychologie-Heute 08/2017 Seite 12

Ob das auch für Wolfgang Schweiger gilt…

-von Roland Tluk

Lügenpresse in Aktion: Hamburger Abendblatt macht aus gewalttätigen Linksextremisten nun „Hooligans“

Die linksideologischen Volksverblödungsmedien wollen ihre linksextremistischen Freunde in den Schutz nehmen und so werden aus den Rotfaschisten auf einmal „Hooligans“.

„Zum Teil vermummte Hooligans kletterten das Gerüst hoch, hievten Steine aufs Dach und bauten eine Falle für die Beamten“
G20-Gipfel – Polizisten widersetzten sich Anweisungen am Schulterblatt –Von Daniel Herder und André Zand-Vakili 12-07-2017

Der Irrsinn aktueller Regierungspolitik – Zeitlose Werte abschaffen, Protektionismus vor New Economy

[Meinung]

Das Herz unseres Seins wird gerade von den gesamten Versagerbande im Bundestag und Bundesrat abgeschafft. Unsere Wertvorstellungen, die eine natürlich Ewigkeitsklausel beinhaltet, wird dem Zeitgeist geopfert.

Ein Beispiel ist die Perversen-Ehe. Was wohl als nächstes kommt? Die Vielweiberei, die Ehe mit Tieren oder Sex mit Kindern? Die Büchse der Pandorra ist geöffnet und die Dummen klatschen dazu. Der Sitten- und Werteverfall rast einen Abgrund entgegen. Es wird ungemütlich.

Parallel zu den Exzessen wird ökonmisch maximaler Protektionismus vor der Unaufhaltsamen „New Economy“ betrieben. Denn die „New Economy“ bedeutet die Rückgewinnung des Staates für die Bürger. Davor fürchten sich die derzeitigen Machthaber in ihren Hinterzimmern. Mit ihren Scheinschlachten an den Werten werden die Menschen abgelenkt vor den selbstzerstörischen Übel dieser Zeit: Unfähige Politiker und ihre angeschlossenen parteiischen Medien, kurz Propaganda. Längst sind diese Witzfiguren zu Spielbällen von Globalisten geworden und fühlen sich ganz wohl dabei. Das gefährliche Spiel was die treiben scheint alleinig auf poltischen Plattform nur Donald J. Trump zu begreifen. Er kennt seines gleichens sehr genau. Es sind machthungrige Giftschlangen, die bereit sind für ihre Interessen ganze Völker zu opfern. Denen sind die Menschen auch scheißegal. Dafür spielen sie sich als spendable Spendler auf, um sich vor ihres Gleichens wichtig zu tun oder die Steuer zu sparen.

Aus der Perspektive ist der Angriff auf den Urkonsens jedens Volkes, die Wertebasis, nur nützlich. Schon die Rotfaschisten wußten das und fahren seitdem auf der Schiene der Globalisten mit. Sie töteten in Laufe der 100 Jahre hunderte Millionen Menschen.

Die Friedenszeiten in Deutschland scheinen vorbei zu sein. Die amtierende deutsche Berufspolitik versucht alles, um Deutschland in einem Abgrund zu stürzen.

-von Roland Tluk

Die Zeitschrift „Die Zeit“ versucht sich in Schadenbegrenzung: Autor Sören Kohlhuber nach unverblümten Linksextremismus gekündigt

Als „Störungsmelder“ arbeitete der Autor „Sören Kohlhuber“ für die Zeit. Auf Twitter hetzte der Autor gegen internationale Journalisten und Blogger in Hamburg, worauf es zu gewalttägigen Übergriffen gegen die Personen kam. 2 wurden dabei verletzt.

Warum der Kohlhuber es tat, weil er der Meinung war, diese Personen seien seine politischen Feinde.

Nach Überprüfung seiner Person ist Sören Kohlhuber eingeschlägig der linksextremistischen Szene zuzuordnen. Dem Staatschutz und der Staatsanwaltschaft liegen bereits Meldungen vor.

Die Zeit“ kommt zu den Schluß: „Beide ehrenamtlichen Autoren waren während G20 nicht im Auftrag des Störungsmelders aktiv. Wir haben aber versucht, die Vorfälle gemeinsam mit ihnen zu rekonstruieren. Die Verharmlosung oder Rechtfertigung von Gewalt ist nicht mit einer Mitarbeit beim Störungsmelder vereinbar. Wir werden daher mit beiden Autoren in Zukunft nicht mehr zusammenarbeiten.“

Trauriger Zustand:
„Mitten in Deutschland müssen junge Journalisten und Gäste aus dem Ausland um ihr Leben fürchten, weil sie als „Rechte“ denunziert und zur „Fahndung“ ausgeschrieben werden. […] Wer möchte, dass es ihm nachhaltig schlecht wird, kann sich die unten aufgeführten Videos nach und nach anschauen. Diese Szene ist beispielsweise pures Nazi 2.0.“
Hamburg: ZEIT-Journalist eröffnet Antifa-Menschenjagd -Von Dirk Maxeiner 10-07-2017

Merkel (CDU) will noch mehr Sozialtouristen aus Italien aufnehmen

Als wäre die Asyl-und Ausländerpolitik nicht bereits eine absolute Katastrophe für Deutschland. Die Innere Sicherheit hat einen Tiefstand erreicht und die Kosten explodieren.

Merkel versprach nun monatlich, statt 500 nun 750 Illegale aus Italien aufzunehmen.

Nach der Bundestagswahl
Nach der Bundestagswahl wird die Merkel-Autokratie wieder alle Tore öffnen und weitere Millionen an Sozialtouristen nach Deutschland holen.

G20: Klimawandelkirche mit Schwachsinnspropaganda – Das „2°C-Ziel“… – US Präsident Trump lehnt sich gegen Sekte auf

Glauben Sie an Regenmacher, an Schamanen, an Magier? Dann glauben Sie auch sicher an den ausgemachten Schwachsinn des „eine Erderwärmung von deutlich unter zwei Grad erreicht werden sollen.

Die Erde ist im Schnitt wärmer als heute, denn wir leben am Rande einer Eiszeit.

Der „Glaube“ an ein Gleichgewicht in einem offenen System ist glasklar auf intellektuelle Fehlleistungen zurückzuführen. Für die Berufspolitik ist keine Lügen dumm genug, um ihre eigentlichen Absichten zu verfolgen. Die Propaganda wird immer schön wiederholt und verteilt über die Massenverblödungsmedien.

Nur die USA kann sich über einen fähigen US-Präsidenten freuen: Der Macht den Scheiß einfach nicht mit.

Ja zur Perversen-Ehe löst deutschlandweit Empörungen aus – Medien versuchen schönzureden

Diesmal ist der deutsche Bundestag und seine Lügenbande in den Massenmedien zu weit gegangen. Wie wir nahezu überall wahrnehmen konnten, ist die Unruhe in der Bevölkerung groß.

Die noch tolerant gewesenen Heterosexuellen lehnen die Gleichsetzung der Ehe mit Homosexuellen explizit ab. Diese Reaktionen hatten die Medienschaffenden nicht erwartet und versuchen ausschließlich das „positive“ dieses radikalen Unsinns namens „Homo-Ehe“ darzustellen.

Seit Jahren wird eine extreme „Schwulenpropaganda“ in Massenmedien verbreitet. Eingebettet insbesondere in Serien soll die Homosexualität als „normal“ dargesellt werden. Statt darauf hinzuweisen, dass die Krankheit AIDS auf den Vormarsch ist, dank der homosexuellen Szene. Auch wird der Hinweis unterlassen, dass betroffene Menschen oft sich in psychisch instabilen Lagen oder in einer Findungskrise befinden. Der größte Teil der vermeindlichen Homosexualitäten werden in kürzester Zeit als Irrweg von selbst wieder abgelegt. Nicht selten gehen Drogenkonsum und Homosexualität zusammen, was wiederum die schwierige seelische Lage der Betroffenen untermauert.

Letztendlich bleibt nur eine sehr kleine Gruppe von Homosexuellen über. Meist reine Zweckgemeinschaften, die sich durch Zufälle des Lebensweges ergeben haben.

Wie der Bundestag nun das Kindeswohl in dieser schwierigen Szene sichern will, das Leitbild des Grundgesetz noch umsetzen kann und nun das zerschlagene Porzellan wieder kitten will, bleibt ihr Geheimnis. Wir gehen davon aus, dass sich die Hirnlosen im Bundestag sich gar keine Gedanken gemacht haben und dies wieder ein geistiger radikaler Furz war.

Beim nächsten mal bitte ein Volksentscheid.

Ein Bürger passend:
„Wir sollten eine Volksabstimmung machen, da glaube ich kaum das sich 80 % für die Ehe für alle entscheiden. Der Schuß würde ganz gewaltig nach hinten gehen. Aber das wissen die in Berlin ganz genau, deshalb wird so eine Abstimmung leider nie kommen.“

Schlagwörter-Wolke