Die Freiheit zum Denken

Archiv für die Kategorie ‘Verblendung’

Trier: Überregionales Klinikum nimmt keine krebskranken Kinder mehr auf – Personalmangel

Die Rot-Grüne Landespolitik in Rheinland-Pfalz führt aktuell zu einer mittelgradigen Katastrophe. Das überregionale Krankenhaus in Trier kann die Versorgung aller Patienten in Region nicht mehr leisten. Angeführt wurde, dass es an Personal fehle. 12 krebskranke Kinder wurden abgewiesen. Weitere krebskranke Kinder werden nicht mehr aufgenommen.

Advertisements

Wissenschaftlich bestätigt: Windräder schädigen Umwelt – Systematische Tötung an Greifvögel belegt

„Windräder dezimieren den Bestand an Raubvögeln in dramatischen Ausmaßen. Was unter Fachleuten schon lange bekannt ist, haben jetzt Wissenschaftler bestätigt. In einer Region mit Windparks in Indien haben die Rotoren nahezu alle Raubvögel getötet.“
Windräder – Gigantische Vogelkiller verändern das Ökosystem -Von Holger Douglas 14-11-2018

Studie: Nature Ecology & Evolution 2018,  Wind farms have cascading impacts on ecosystems across trophic levels -Von Maria Thaker, Amod Zambre, Harshal Bhosale 05-11-2018

Dr. Stephan Harbarth (CDU, MdB) als Wunschkandidat des Kanzlers Merkel (CDU) für das Bundesverfassungsgericht – Es gruselt

Als „Wunschkandidat der Merkel“, das ist zweifellos eine Herabwürdigung des Betroffenen. In diesen Fall der MdB Harbarth (CDU), der tatsächlich eine passende berufliche Qualifikation für das vorgeschlagene Amt als Bundesverfassungsrichter einstmals erworben hatte. „Einstmals“ sehr wohl bewusst genutzt, denn das was der Mann vor paar Tagen im Bundestag zum höchstumstrittenen „UN-Migrationspakt“ abgesondert hat, war zwar Merkel-Regierungskonform, aber rechtlich absolut falsch.

Roland Tichy schrieb vor kurzem passend: „Die deutsche Politik-Marke Merkel bewegt sich zunehmend in einer selbstgeschaffenen, irrealen Wirklichkeit. Störende Fakten werden ausgeblendet und umgedeutet. Nur mühsam finden die Hauptstadt-Medien den Ausgang aus ihrem Spiegel-Kabinett.“

Die AfD-Bundestagesabgeordneten haben sich über diese Steilvorlagen von Ahnungslosigkeiten, Emotionalitäten und Harbarth’s falscher Expertise gefreut. Beweist es wieder einmal, dass der Altparteienblock nicht ganz dicht ist.

Eigentlich müssten sich die Regierungsparteien für ihren abgesonderten geistigen Müll in Grund und Boden schämen, aber wie Tichy es schon gut beschrieben hat, sie leben nicht in der Wirklichkeit. Und jedes Klopfzeichen aus der Wirklichkeit, ob nun sachlich oder nicht, wird zum „Bösen“ ernannt, wie es totalitäre Regime so gerne tun, um sich weiter in ihren Paralleluniversum zu bewegen. Solange sie das können, richten sie Schaden an, aber sie alle sind an der Wirklichkeit gescheitert, die sie gnadenlos einholen wird.

Ob es die Anhänger dieser Geisterfahrer im Amt hören wollen oder nicht, der Zug fährt ab: „China überholt alle – und Europa schaut zu„. Man müsste ihm Titel des Schweizer Mediums noch den Anhang wagen: „… und Deutschland verblödet“, aber man sollte den Scheinriesen nicht größer machen als er ist.

Es gibt natürlich auch einen anderen Hintergedanken, der aufkommt: Harbarth (CDU) könnte der Absicherung dienen, dass die Rechtbrüche der bald ausscheidenden amtierenden Merkel-Regierung nicht aufgearbeitet werden. Die vorsätzlichen Rechtsbrüche sind kolossal und auch der „UN-Migrationspakt“ könnte in diesen Zusammenhang als Absicherungsmaßnahme für unsere Rechtsbrecher im Amt sein.

Oldenburg: Stickoxid (NOx) – Werte auch an Tagen ohne Autoverkehr konstant – Dieselverbotquatsch

Es ist so, wie es ist: Wir erleben bundesweit eine akute Verblödung. Nach nun Jahren klarer Informationen hat der Autoverkehr nur einen geringen Einfluss auf die Messergebnisse der festinstallierten Anlagen an den Straßen.

Die Hersteller dieser Messgeräte sagen auch ganz offen: Sie können die natürliche Belastungen nicht von menschlicher Emissionen unterscheiden.

Und genau dieser Fall ist nun in Oldenburg eingetreten. Da wundert sich die Stadtregierung, wie es sein kann, dass an Tagen ohne Autoverkehr zu keinen Messunterschieden kommt. Die Werte sind weiterhin hoch und das, obwohl keine Emission stattfinden.

Was wird passieren, wenn man Diesel-Fahrverbote verhängt? Nichts. Den gesamten Verkehr? Nichts.

Das ist aber noch kein Grund, dass das lobbyistische Spinneramt „UBA“ grundsätzlich an ihrer These zweifelt und vielleicht bessere Messmethoden anwendet. Zitat: „keinen Anlass für Zweifel und eine spezielle Überprüfung. […] Es gibt immer eine gewisse Grundbelastung mit Stickoxiden in der Luft, auch wenn dort keine Autos fahren.“

Kurz gesagt, das politische „UBA“ interessiert sich nicht für die Wirklichkeit. Eine Rechtsbehörde hat sich aber an der Wirklichkeit zu orientierten und nicht rechtstaatloses Geschrubbel paar durchgeknallter Freaks. Noch zur Erinnerung: Der Grenzwert ist politisch rein willkürlich, auch gibt es in Deutschland keine klaren Regeln, wo und wie die Messgeräte zu installieren sind. Anders ausgedrückt: Ein vorgeschobener Propanz um ein anderes politische Interesse durchzusetzen. Es geht hier nicht um saubere Luft.

ZDF und 3Sat fördern Linksextremismus – Linksextremistische Hassband „Feine Sahne Fischfilet“ soll am 1. Dezember ausgestrahlt werden

Die Massenmedien sind durchsetzt mit Linksideologen, die sich offensichtlich nicht von Linksextremismus abgrenzen. Eine ganz verblödete Idee haben die Medienmacher der beiden staatlichen Sender „ZDF“ und „3Sat“. ZDF will ein „Konzert“ der linksextremistischen Hetzerband „Feine Sahne Fischfilet“ aufzeichnen und „3Sat“ soll den deutschlandfeindlichen Dreck am 1. Dezember ausstrahlen.

Wir zitieren Liedtexte, dieser Spinnertruppe:
„„Wir stellen unseren eigenen Trupp zusammen / Und schicken den Mob dann auf euch rauf / Die Bullenhelme – sie sollen fliegen / Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein / Und danach schicken wir euch nach Bayern / Denn die Ostsee soll frei von Bullen sein.““

Oder auch sehr schön:
„„Punk heißt gegen’s Vaterland, das ist doch allen klar / Deutschland verrecke, das wäre wunderbar! / Heute wird geteilt, was das Zeug hält / Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck! / Gib mir ein ‘like’ gegen Deutschland / Günther ist scheiße, Günther ist Dreck!““

3Sat und das ZDF, beides DEUTSCHE Staatssender, unterstützen: „Deutschland verrecke, das wäre wunderbar!“ Wie? Indem sie solchen Extremisten ein Podium geben. Was wie eine Art Geisteskrankheit ist das, dass zwei deutsche Fernsehsender, dessen Existenz von der Existenz Deutschlands abhängt, folgenden Zeilen ein Podium geben: „Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck!“

Es ist sicher der richtige Zeitpunkt, dass die Mitarbeiter des ZDF und des 3Sat in die Arbeitslosigkeit entlassen werden. Dann können die weiter geisteskranken Ideologien hinterher rennen und ihre Dummheit beklatschen.

Hirntod: Deppendeutsche beschweren sich über Feindbilder, dabei fallen sie auf das Feindbild „Trump“ herein

Gibt es eigentlich ein blöderes Volk als die Deutschen? Schwer zu sagen, es gibt jedenfalls eine Menge dämlicher Deutsche. Wie anders, wäre sonst das vollendete Peter-Prinzip in der deutschen Politik möglich?

Die Clinton-Obama-Partei streut über ihre Kanäle, seitdem Donald J. Trump zum Präsident der USA rechtmäßig gewählt wurde, eine beispiellose Diffamierungskampagne. „Trump“ wird als Feindbild dargestellt. Der Mob, den die Clinton-Obama-Partei schürt, hat mancherorts mit massiver Gewalt gegen Andersdenkende gewütet. So sehr, dass die „Antifa“ als terroristische Organisation eingestuft wurde. Das berichten unsere deutschen Verblödungsmedien, die absolut im Clinton-Obama-Lager stehen, nicht, stattdessen zeichnen sie das Feindbild „Trump“ in die Köpfe ihrer minderintellektuellen Konsumenten.
Nachdem nun klar ein geistig Verwirrter mit unbrauchbaren Bombenbastelversuchen bereits am Briefkasten gescheitert ist und er diese Bomben natürlich kurz vor den Wahlen, -ein Schelm, wer böses denkt-, an einige Clinton-Obama-Anhänger versuchte zu verschicken, wird der Fall zum Wahlkampfthema. Die US-Polizei hat den geistig Verwirrten aus den Verkehr gezogen, eine echte Gefahr bestand nicht. Die Gewalt gegen Trump-Anhänger kommt natürlich nicht in den Nachrichten vor.
So kotzte das 5. Rad am Wagen, Killary, aus: Ihr Konkurrent streue Feindbilder und sei deshalb ein „Feind“. Sie tut so, als hätte sie mit der beispielslosen Diffamierungskampagne gegen Trump natürlich nichts zu tun. Ist nur in ihren Sinne.
Und die blöden Deutschen, die glauben den deutschen parteiischen Massenverblödungsmedien. Wir sind uns sicher, bald finden die deutschen Massenverblödungsmedien auch eine verdächtige „Judennase“ in Donald J. Trump’s Gesicht.

Das Jonglieren mit Feindbildern. So einfach ist das Geschäft der Massenverblödung. In Deutschland wird auch die einzige Oppositionspartei AfD zum „Feind“ diffamiert.

Donald. J. Trump trägt keine Schuld an einen durchgeknallten Möchtegern-Bombenbauer, der weder mit sich, noch mit der Umwelt klar kommt. Was man aber durchaus titeln darf, ist, dass der Möchtegern-Bombenbauer bereits auffällig war und hätte vorher aus den Verkehr gezogen werden können.

In Deutschland sieht die Lage schon etwas anderes aus: Angela Merkel und ihre Konsorten haben potentielle Gefährder besseren Wissen ins Inland einreisen lassen und sind damit verantwortlich für die resultierende Ausländerkriminalität.

Islamistischer Anschlag auf Köln HBF: Er sei kein Terrorist, hatte nur „psychische Probleme“ – Irre

Sind Terroristen normal in Kopf? Nein.

Aber bei der Tagesschau.de, zumindest die Autoren Georg Mascolo und Marc Steinhäuser vom WDR, glaubt man, dass es psychisch gesunde Terroristen gibt.

„Nach der Geiselnahme in Köln deutete zunächst vieles auf einen islamistischen Hintergrund hin. Doch die Ermittlungen zeigen, dass der Täter offenbar psychische Probleme hatte.“

Nicht, dass das ein weiterer Hinweis darauf ist, dass die Medienmacher zunehmend nicht ganz dicht sind.

Schlagwörter-Wolke