Die Freiheit zum Denken

Archiv für die Kategorie ‘Meinungsfreiheit’

Zitat des Tages: „Bundesregierung plant Wahrheitsministerium“

„Geächtet sind in Deutschland alle Gedanken, die im Verdacht stehen, „populistisch“ zu sein, die also nicht den Segen der Obrigkeit haben. Das gilt vor allem für jegliche Kritik an der Bundesregierung (insbesondere an der Zuwanderungs- und Energiepolitik), an der EU, am Islam, an den Behörden und an den Medien. Die Bundeszentrale für politische Bildung – die Informationsanstalt des Innenministeriums – spricht es offen aus: „Anti-Elitarismus“, „Anti-Intellektualismus“, „Antipolitik“ und „Institutionenfeindlichkeit“ seien „Wesensmerkmale des Populismus„. Eliten und Intellektuelle werden also in Deutschland zu den verletzlichen Minderheiten gerechnet, die besonders geschützt werden müssen.“
Deutschland: Krieg gegen die Redefreiheit, Boykott und ein neues Wahrheitsministerium -Von Stefan Frank 20-01-2017

„Es gibt wohl keinen Bereich unserer Gesellschaft, in dem der Regulationswahn der Nanny Staat-Anhänger gefährlicher ist als in der Beschränkung der Meinungsfreiheit. Political correctness, die freiwillige oder erzwungene Beschränkung von Sprache wie im Falle der NAFRI-Debatte, und der Nanny Staat der Raucher- und Fleischesser-Drangsalierung, sind zwei Seiten derselben Medaille.“
Der Nanny-Staat ist grün. Und links. Und weiblich. -Von Hans Peter Dietz 21-01-2017

Durchschaut: Bürger verstehen langsam, dass Nazigeschichten inklusive Schuldkultur ein Machtinstrument sind

Fundstück auf Youtube vom 19-01-2017:
„Sie verwechseln irrationalen „Selbsthass“ durch ein Herrschaftsinstrument mit Aufarbeitung. Die jungen Generationen von heute haben mit den Dingen von damals nichts mehr zu tun. Die brauchen sich nicht dafür interessieren. Wer denen das aber aufzwingt, will die jungen Generationen beherrschen. Denk an Orwell 1984: „Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft: wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.“ (1948, S. 308) Die „Nazikeule“, das ewige Nazi-Palaber und neue Mär um angebliche Nazis sind genau das: Ein Herrschaftsinstrument. Das sind Machtspiele und weil Björn Höcke (AfD) diese Machtinstrument entmachten will, wird er vom etablierten Herrschaftssystem systematisch bekämpft.“

Rechtsstaatlichkeit zweifelhaft: „FakeNews“-Streuer sollen „FakeNews“ erkennen – Seltsame linksideologische „Correctiv.org“ soll Facebook zensieren

In Deutschland wird vor unseren Augen die Meinungsfreiheit ermordet. Nun soll die absurde linksideologische Organisation „Correctiv.org sogenannte „FakeNews“ auf Facebook-Deutschland herausfiltern und zensieren. Dabei sind die nicht einmal in der Lage „FakeNews“ klar zu definieren, um die nötige rechtliche Grundlage aufweisen zu können. Es mutiert zu einer reinen Gesinnungsblockwarte.

Demokratiefeindlicher geht es kaum noch.

Mal ganz davon abgesehen, dass dieses Problem „Fakenews“ nur in der Fantasie einer politischen Klasse existiert, das Angst vor den Wahlen hat, fragen wir uns, ob das eine Form der organisierten Kriminalität ist.

Es ist Aufgabe der Justiz (Rechtsstaat) regulierend einzugreifen und nicht einer abstrusen Gruppe, die dadurch auffällt, verbreitet zu haben, dass Hillary Clinton die US-Präsidentenwahl gewonnen hat.

Denn noch immer wird der größte Teil der Lügen über die „Lügenpresse“ verbreitet. Beispiele der letzten 2 Tage:

Zum Beispiel wenn der Spiegel, die NOZ, MDR, die jüdische Allgemeine, die Tagesschau, unter  anderen, noch vor der Verkündung eines Urteils ihr Wunschdenken verbreiten: „Bundesverfassungsgericht verbietet die NPD„.

Die bewußte Falschberichterstattung über Äußerungen von Björn Höcke (AfD), die trotz eindeutiger Klarstellung immer noch verbreitet wird, inklusive einer Skandalisierung, die kein Skandal beinhaltet. (Klare politische Kampagne)

Oder der DLF der folgenden Dünnschiss verbreitet: „Der Naturschutzgedanke ist ein Teil rechtsextremer Ideologie.“

Welche skurrilen und willkürlichen Maßstäbe werden dann an Menschen in normalen Dialogen gesetzt, obwohl nicht einmal die Professionellen es auf die Reihe kriegen?

lanz-hirntod-3

Duisburg: Linksextremisten verüben Anschlag auf Demonstrationsanmelder Marco Schneidereit

Nur das wir uns hier verstehen, wer hier die „echten Nazis“ sind, es sind die gewaltbereiten Linksextremisten. Die sogenannte „Antifa“ hat auf das Wohnhaus (Eichelkampstraße in Wehhofen) und das Fahrzeug von Marco Schneidereit am Mittwoch verübt. Mit Pflastersteinen wurden die Fenster eingeschmissen, das Fahrzeug angezündet und mit Farbbeutel das Objekt beworfen.

Im Gebäude waren zwei Personen, die gottseidank unverletzt blieben.

Faschist bleibt Faschist

Irre: Björn Höcke (AfD) appelliert für eine positive Erinnerungs- und Geschichtskultur und wird dafür mit der „Nazikeule“ geschlagen

Die gesamte Jugend ist seit Generationen nur noch genervt vom Dauerbeschallen um Hitler und seine nicht mehr existierenden Nazis. Es lähmt und vergiftet die Gesellschaft und offene Diskussionen. Die „Nazikeule“ ist eine politische Waffe zur Unterdrückung der offenen Diskussion. Deutschland wird damit mit aller Kraft kleingeredet und lächerlich gemacht.

Björn Höcke (AfD) sprach an, dass die zu negative Haltung gegenüber der deutschen Geschichte, die eben nicht nur aus 12 Jahren 3. Reich und dessen irren ideologischen Annahmen bestehen, nicht richtig ist. Er appelliert auch die positive Geschichte Deutschlands im vernünftigen Maß einfließen zu lassen.
Die übertriebene „Schuldkultur“ führe zu einer gestörten Identität der Deutschen und zu einen gestörten Verhältnis zum deutschen Nationalstaat.

Außerdem sprach im Zusammenhang mit den Kriegsverbrechen der systematischen, absichtliche und flächdeckenden Bombardierungen von Zivilisten in Dresden der Allierten, dass die Deutschen ihre eigenen Opfer nicht betrauern dürfen/können. Dies symbolisiere das gestörte Verhältnis zur eigenen Identität.

Die politische Konkurrenz und die linksideologischen Medien schwingen deshalb die „Nazikeule“ und schreiben so ein Dreck, wie „Nazi-Rede„.

Ein Bürger formulierte es passend: „Der gemeinsame mediale Aufschrei aller etablierten Parteien wirkt wie die Verabredung von Mitgliedern eines Kartells und drückt den geistig-politischen Einheitsbrei aus, der in Deutschland schon viel zu lange herrscht.“

Und im Gegensatz zu den Medien, die keine Quellen bieten, hier die volle Rede von Björn Höcke (AfD):

„Wer Höckes gestrige Rede skandalisiert, instrumentalisiert die noch immer wirkmächtige erinnerungs- und geschichtspolitische Deutungsmacht eines unter Druck geratenen politisch-medialen Komplexes, der seine Politik und sein Wirken gegen unser Volk ausgerichtet hat.“
Götz Kubitschek am 18-01-2017

Peinliche Klatsche für die Geisterfahrer in der Bundesregierung: Bundesverfassungsgericht verbietet die Partei „NPD“ nicht

Wie es zu erwarten war, hat das Bundesverfassungsgericht die Partei „NPD“ nicht verboten. Damit ist der 2. Versuch die NPD verbieten zu lassen, wiederum gescheitert.

Analysen lassen Schluß zu: Facebook-Likes von Angela Merkel im Ausland eingekauft?

like-verteilung-ueber-laender-der-seite-angela-merkel

Die Daten stammen vom 17.01.2017.

Nur 27,5% stammen aus Deutschland. Die zweite größere Position ist der Irak. Danach sind es nur noch Splitter. Solche Splitter sind häufig das Werk von Proxy-Schaltungen. Proxy-Schaltungen sind notwendig, um Fake-Likes zu setzen.

Um dem eine gesunde Verteilung gegenüber zu stellen, hier die Partei AfD:

afd-verteilung-like
Angesichts der aktuell 28 millionen Facebook-Nutzer in Deutschland sind Like-Werte weit unter 60% aus Deutschland eine Unbeliebtheitsskala oder ein Zeichen für Manipulationen.

Schlagwörter-Wolke