Die Freiheit zum Denken

Archiv für die Kategorie ‘Hirntod’

Der Gottkönig der deutschen Weltuntergangsszene „Hans Joachim Schellnhuber“ bekommt mal wieder Podium auf der staatlichen „Deutsche Welle“

Wie schon mehrfach geschrieben: Nur die Bekloppten bekommen ein Podium in den deutschen Medien und kotzen dort ihren irrwitzigen Scheiß aus.

Beispiel: „Wir werden bei einem Planeten enden, der sich um 4, 5, 6 oder gar 12 Grad erwärmt. Das wäre das Ende der Welt, wie wir sie kennen und ich habe alle Beweise.

So ausgekotzt von Hans Joachim Schellnhuber in der Deutschen Welle.

Für die, die ihr Hirn an der Gaderobe hängen gelassen haben: Die Welt geht nicht unter nur weil ein Spinner seine skruden These raushaut und meint er wäre der Heilsbringer. Quacksalbertum per Execellence. Dieser „Chef“ des „Potsdam Instituts für Klima-Folgenforschung„, dass den guten Ruf des Geoforschungsinstituts Potsdams indirekt für seine Ansichten missbraucht, lebt von was? Richtig! Subventionen…

Wenn die Berufspolitik, vorallem das lächerliche Umweltbundesamt, die Subventionen streicht, dann haben wir Ruhe und die Erde dreht sich weiter.

Hirntod: „Kauf nicht bei den Juden“ sei nicht Antisemitismus, es sei nur Boykott

„Kauf nicht bei Juden“ haben wir nie gesagt und würden eine solche Parole auch vehement ablehnen […] Die BDS-Kampagne zielt auf die Quasi-Apartheid in den israelisch-palästinensischen Gebieten ab. Das Westjordanland und Gaza sind kolonisiert und politisch völlig entrechtet […] Ich halte BDS für eine legitime Kampagne, auch wenn ich sie nicht vertrete. Sie ist nicht antisemitisch. Darauf bestehe ich.
Matthias Jochheim, Sprecher in Deutschland der „Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung e. V.“ -Von 20-03-2017

Wir halten das jetzt mal fest: Eine Organisation oder Gruppe ruft zum Boykott gegen Israel in Deutschland auf, um sie politisch zu belehren. In Deutschland, angesichts der deutschen eher kürzlichen Geschichte?

Und sonst gehts gut?

Man könnte sich auch mal fragen, warum sich ständig, eher linkssozialistisch angehauchte, Deutsche in die inneren Angelegenheiten von Israel einmischen wollen. Es gibt rund 200 andere Nationalstaaten auf den Planeten, warum immer Israel?

Was könnte es sein?….

Lügenpresse „die Zeit“ publiziert Lüge von Bertelsmann-Stiftung: „Muslime engagieren sich stärker für Flüchtlinge als Christen“

Es lebe die Lüge und eine hirntote Zeitung, die diesen Unsinn puzblizieren:
Muslime engagieren sich eigenen Angaben zufolge stärker in der Flüchtlingshilfe als Christen oder Atheisten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung der Bertelsmann-Stiftung. Demnach gaben 44 Prozent der befragten Muslime an, im vergangenen Jahr Flüchtlingen ehrenamtlich geholfen zu haben. Unter Christen war es gut jeder Fünfte, unter Konfessionslosen 17 Prozent. Damit seien Muslime “wichtige Brückenbauer in unserer Gesellschaft”, hieß es im Religionsmonitor der Stiftung, aus dem die Daten stammen.
Bertelsmann-Stiftung: Muslime engagieren sich stärker für Flüchtlinge als Christen -Von 27-03-2017

Kurz: Frei erfundener Dünnschiss und wir sind gespannt, welche Vollpfosten dieser Lüge glauben.

Drei Fragen hätten wir da noch: Meinen Sie nicht eher „Bombenbauer„? Und engagiert sich nicht jeder deutsche Steuerzahler und Abgabenzahler bei der Finanzierung der Schmarotzer? Und wurden die Finanziers überhaupt gefragt?

Hirntod: Die „Toten Hosen“ dürften im Islam nicht spielen

[Meinung]

Wie dumm manche deutsche Mitbürger sind, erlebt bei so einer hirnfreien PR-Aktion „Der Toten Hosen„. Die Musiker der „Toten Hosen“ wollten auf Seiten des undemokratischen Regimes gegen friedliche Demonstranten der Pegida hetzen. Ob sie engagiert wurden, davon kann ausgegangen werden, denn die „Lügenpresse“ war offensichtlich die einzigen, die von dieser Aktion erfuhren.

Die „Toten Hosen“ demonstrierten in den Reihen von Linksextremisten gegen die Forderung nach Demokratie und für die steinzeitliche Ideologie „Islam„. Natürlich ist den geistigen Rohrkrepierern nicht aufgefallen, dass sie in islamischen Ländern nicht spielen dürfen. Keine nackten Frauen, kein Bier, keine laute Musik, einfach gar nichts. Aber das hat man den offensichlich nicht gesagt. Wenn die hirntoten Hosen also im islamischen Staaten wegen Blasphemie oder einfach weil sie nicht der Ideologie „Islam“ angehören, erschossen, gesteinigt, Hals durchgeschnitten oder gehängt werden, schreibt mir eine Postkarte.

Das Problem ist nur, dass die wohlgenährten Musiker der „Toten Hosen“ leider uns weiter in Deutschland auf den Sack gehen werden, weil sie nicht in ihre geliebten steinzeitlichen islamischen Staaten auswandern wollen. Wahrscheinlich weil sie sonst erschossen, gesteinigt, Hals durchgeschnitten oder gehängt werden.

Ich sage euch nur eins: Die Musiker der „Toten Hosen“ sind eine Schande für selbstdenkende Menschen und nun werde ich aus meiner Musikbibliothek die „Toten Hosen“ entfernen. Vielleicht nenne ich die einfach um in die „Toten Hirne„.

-von Roland Tluk

Deutschland von Sinnen: 96 millionen Euro Entwicklungshilfe für China und SPD betreibt Versandhandel in China

[Was in Deutschland abgeht oder besser gesagt in den politischen Wirrköpfen, dass geht auf keine Kuhhaut mehr.]

China investiert im Ausland rund 1,3 Billionen US-Dollar, hat eine Arbeitslosenquote von knapp 4%, fast 7% Wirtschaftswachstum, 21,2 Billionen US Dollar Bruttosozialprodukt, gehört zu den 3 wichtigsten Handelspartner von Deutschland und kriegt von Deutschland 96 Millionen Euro aus dem Entwicklungshilfeprogramm.

SPD betreibt einen Versandhandel in China

„Die sozialdemokratischen Krämer betreiben ihren Versandhandel „OKOer.com“ unter dem Dach der Cavete Global Limited, die nach jahrelanger Untätigkeit doch noch eine Bestimmung gefunden hat. Ob damit der Verdacht, dass die Cavete Global Limited, ein Unternehmen mit Sitz in Hong Kong, das den Genossen der SPD zu 100% über ihre Unternehmensholdung ddvg AG gehört, eine Briefkastenfirma ist, aus der Welt geräumt werden kann, wird spätestens dann geklärt werden, wenn das Unternehmen zum ersten Mal in einer der Minimalbilanzen der ddvg AG, die immer nur „ausgewählte Bilanzposten“ umfasst, auftaucht. Bis dahin bleibt der Verdacht, dass es sich bei der Cavete Global Limited um ein Instrument zur Umgehung von Steuerverpflichtungen gegenüber dem deutschen Fiskus handelt, bestehen.
[…]
Dort versuchen sie nicht, Politik zu verkaufen, sondern Nahrungsergänzungsmittel, Coca Cola, Soja, Waschpulver usw. Späte Ironie der Geschichte: In den 1960er Jahren hat Anthony Downs in seiner ökonomischen Theorie der Demokratie Parteien als Waschmittelverkäufer bezeichnet. Wie richtig er mit seiner Metapher lag, er konnte es nicht vorhersehen.“
Krämer Schulz: Die SPD betreibt in China einen Versandhandel – 20-03-2017

Die Deutschen werden verarscht: Islamofaschist, Krimineller und mutmaßlicher Terrorist Haykel S. wurde nicht abgeschoben

Ein unfähiger zahnloser Staat oder einfach nur unverantwortliche Arschlöcher im Wasserkopf?

„Die Maschine, die den mutmaßlichen Terroristen Haykel S. nach Tunesien bringen sollte, stand am Mittwochmorgen schon auf dem Rollfeld des Frankfurter Flughafens. Kurz vor dem Start holten Beamte der Bundespolizei ihn nach Informationen von hr-iNFO aber aus dem Flugzeug. Der Terrorverdächtige hatte über seine Anwälte einen Asylantrag und einen Eilantrag beim Frankfurter Verwaltungsgericht gestellt, um seine Abschiebung zu stoppen.
Nach Auskunft einer Sprecherin begründet er den Antrag mit der drohenden Todesstrafe und der Menschenrechtslage in seinem Heimatland. Da über den Antrag noch nicht entschieden worden sei, habe das Verwaltungsgericht die Abschiebung abbrechen lassen. Bis zur Entscheidung über die Anträge bleibt S. nun weiter in Deutschland in Haft.“
Asylantrag gestelltAbschiebung von Terrorverdächtigem auf Rollfeld gestoppt -Von 24-03-2017

Solch ein Gefährder weiterhin auf Kosten der Allgemeinheit nicht auszuschaffen ist unverantwortlich, ja nahezu staatsgefährdend. Was denken die verantwortlichen Spinner eigentlich?

Sowas kann man nur mit den Deutschen machen. Keine Nation der Welt würde soetwas mit sich machen lassen, außer das bekloppte Deutschland.

Ein Bürger am 24-03-2017 dazu:
ABSURDISTAN und BANANENREPUBLIK ist aus unserem Land geworden! Jeden Tag neue Tiefen der Dämmlichkeit!

Hirntod in Berlin: Oberpeinlicher Fauxpas von Marvin Plattenhardt – Erwirkt Löschung eines Fan-Fotos, weil dieser in der AfD ist

Hertha BSC siegte am Samstag bei einen Spiel. Der Fan Frank Scheermesser, der als Opposition in der Berliner AfD Fraktion sitzt, machte ein Foto mit den Spieler Marvin Plattenhardt. Dies ist nun der harmlose Beitrag:

Marvin Plattenhardt reagierte dann kurz darauf und distanzierte sich von der AfD und verklagte die Fraktion, um das Fan-Foto löschen zu lassen. Innerhalb von 3 Tagen rannte Plattenhardt zum Gericht.

Das Foto wurde am Donnerstag gelöscht.

Man fragt sich natürlich, ob der Plattenhardt auf den Kopf gefallen ist, wegen so einer Belanglosigkeit Amok zu laufen. Eine weitere Frage wäre, wie er denn reagiert hätte, wenn Angela Merkel (CDU) mit ein Foto machen wollte. Wäre er ihr in den Arsch gekrochen oder innerhalb von 3 Tagen zum Gericht gelaufen? Diese Einschätzung überlassen wir den Lesern.

Schlagwörter-Wolke