Die Freiheit zum Denken

Derweil versuchen einige westlich sozialisierte Menschen ihr Weltbild der Ideologie „Islam“ damit zu retten, dass sie behaupten, dass die offensichtlichen Gewaltakte einiger Islam-Anhänger auf Fehlinterpretationen ihrer sogenannten „Glaubensschriften“ zurückzuführen seien.

Kann sein, dass eine Kontextuierung dieser Schriften den allgemeinen Islam-Anhänger fehlt, aber kommt es darauf an?

Die Textpassagen, die die Islamkritiker, zurecht in ihren Argumentation anführen, sind genau jene, auf die sich die Gewaltakte beziehen. Jene Argumentation, die offenkundig von der absoluten Mehrheit der Muslime bejaht werden.

Eines ist klar: Die Ideologie „Islam“ ist ein Problem. Es ist Zeit, dass wir in den christlich soizialisierten Nationen, den Islam die Zähne ziehen.

Eine Beobachtung sollte noch angefügt werden: Es gibt keine Zentralorganisation der Islam-Anhänger, sondern bindendes Element ist die Ideologie. Und diese Ideologie hat die Absicht die Welt zu beherrschen und andere Lebensarten sind da nicht vorgesehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: