Die Freiheit zum Denken

Der NDR hat sich nun endgültig ins Land linker Gesinnung verabschiedet. Eine „unabhängigen Jury“, die laut NDR aus „renommierten Wissenschaftlern sowie Autoren und Redakteuren großer deutscher Medienunternehmen“ besteht, hat das Sachbuch „Finis Germania“ auf Platz 9 der aktuellen lesenswerten Sachbücher gewählt.

Nun fiel den linksideologischen Medienmachern des NDR’s auf, dass passe nicht zu ihrer parteiischen Gesinnung, also Zensur:
„Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrages waren in der Bildunterschrift zu Platz neun „Finis Germania“ von Rolf Peter Sieferle die von der Jury vergebene Punktzahl sowie Preis und Seitenzahl des Buches aufgeführt. Diesen Passus hat die Redaktion gestrichen und die Distanzierung von NDR Kultur und der Jury an dieser Stelle deutlich gemacht.

Ein Blogger passend dazu: „Wie kann man als diktatorischer Sender auch mit einer Jury zusammenarbeiten, die sich anmaßt, Bücher zu empfehlen, die dem Sender nicht gefallen?“

Was war passiert: Der Buch-Autor hinterfragt und versucht zu analysieren, woher der krankhafte politische Schuldkomplex der deutschen Politik kommt und hat den Namen „Ausschwitz“ erwähnt. Und da wir ja wissen, dass unsere heutige deutsche Medienwelt geistig behindert ist, wird daraus gleich etwas anderes hergeleitet und dem Autor unterstellt.
Der übliche Vorgang deutschen Totalitarismus, um einen Autor mundtot zu machen. Nun macht sich nicht nur das eindeutig linksideologische NDR die Hände schmutzig, sondern wird auch von Hirntod-Magazin „Die Zeit“ und sogar von der FAZ gestützt. Verblödung kennt keine Grenzen.

„Es ist erschreckend, wenn man konstatieren muss, dass deutsche Journalisten nicht mehr in der Lage oder Willens sind, den Unterschied zu erkennen zwischen der Aussage: -Auschwitz ist ein Mythos- und der von Sieferle begründeten Behauptung:
Auschwitz ist in Deutschland zu einem Mythos aufgebaut worden, der in derselben Weise als Herrschaftsmittel benutzt wird, wie die ewige Erbsünde. Die Behauptung einer immerwährenden Kollektivschuld der Deutschen wird von Sieferle als Mittel bewertet, das genutzt werde, um von der deutschen Nation Abstand zu nehmen und die Vorstellung einer „bunten Republik“ durchzusetzen.“

Diese Feststellung trifft den Nagel auf den Kopf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: