Die Freiheit zum Denken

[Meinung]

Nun dürften auch allen klar werden, was die sogenannte „Demogratic Party“ aus Machterhaltungsgründen und das Auskommen in der staatlichen Hängematte so alles bereit ist zu tun. Obama war das letzte Aufkommen einer Partei am Rande des Abgrundes. Nachdem der Mann abdanken musste, wurde Hillary Clinton vorgeschickt. Die ewige Zweite. Sie hatte gegen einen Donald J. Trump keine Chance.

Obama wußte das, also suchten sie nach Möglichkeiten den politischen Konkurrenten im Wahlkampf maximal zu beschädigen. Er beauftragte den Geheimdienst den Konkurrenten auszuspähen, trotz klaren Verbots, und ihm Bericht zu erstatten. Letztendlich fand sich nichts brauchbares, um Trump anzugreifen. Sie schossen sich lediglich auf „russische Kontakte“ ein. Kontakte die natürlich für einen Investor dieser größe eher der Regelfall sind. Daraus bastelte die PR der Obama-Clinton-Partei eine „russische Wahlbeeinflussung“. Das der russische Präsident ganz öffentlich seine Späße über diese neu angedichtete Reichweiten machte, hinderte die idiotische PR nicht daran weiter rumzuspinnern.

Letztendlich ging es soweit, dass man Donald J. Trump russische Kontakte angedichtet haben möchte und sich der ehemalige CIA-Chef in einer absurden Untersuchung zugab, dass Trump und seine Wahlkampfleute beschattet und geheimdienstliche Akten angelegt wurden. Noch im Januar hatte das Obama und Co. bestritten und Trump der Lüge bezichtigt.

Ein 1A – Watergate 2.0 Skandal.

Nur in Deutschland, da ist man weiterhin mit dem „Trump-Bashing“ beschäftigt, statt sich auf die Berufsversager im deutschen Bundestag zu stürzen.

Politik ist halt das, was es immer war: Eine ekelhafte, ehrlose Schmierenkomödie.

-von Roland Tluk

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: