Die Freiheit zum Denken

Für Geld tun Fachzeitschriften und „wissenschaftliche Gutachter“ gerne alles. Nun platzte eine Bombe. Mit rund 3000 Wörter absoluten Unsinns hat ein Wissenschaftler-Duo absichtlich Quatsch platziert, bediente dabei aber die übliche ideologische Schiene. Sie bedienten den Glauben an einen menschengemachten Klimawandel und Gendergaga und schon wurde ihr affiger Aufsatz in einer Fachzeitschrift veröffentlicht.

Zwei Wissenschaftler berichten, sie hätten unter Pseudonymen ihren Quatsch-Aufsatz „Der konzeptuelle Penis als soziales Konstrukt“ im Fachblatt „Cogent Social Sciences“ untergebracht. Gutachter des Magazins hätten sie ermuntert und ihnen beste Noten gegeben, berichten der Philosoph Peter Boghossian und der Mathematiker James Lindsay. […] Den Gutachtern war nicht aufgefallen, dass der Aufsatz keinen Sinn ergab.
Forscher narren Fachzeitschrift mit Quatsch-Studie -Von Axel Bojanowski 23-05-2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: