Die Freiheit zum Denken

Die Steuergeldverschwendung, die mit „menschengemachten Klimawandel“ oder „Rechtsextremismus“ begründet wird, kennt keine Grenzen. Beide Themenfelder sind ein unfassbarer Humbuk.

Nun versuchte die linksideologische und autokratische deutsche Bundesregierung ihren Widersachern, den aufmüpfigen Volk, in den mitteldeutschen Gebieten öffentlich als das Böse zu diffamieren, damit sie dessen Widerstand mit Staatsgewalt einfach niedermangeln können.

Dazu beauftragte die Bundesregierung ihren Lakai Iris Gleicke (SPD) eine Studie beim „Göttinger Institut für Demokratieforschung“ in Auftrag zu geben, die zum gewünschten Ergebnis kommt. Das Ergebnis sollte lauten: „Mitteldeutschland ist voller Nazis.

Natürlich ist das nicht so. Denn Deutsche Staatsangehörige, die einen totalitären Merkel-Staat ablehnen, sind Bürger mit Verstand. Das Ergebnis der Studie, wenn es die Fakten und Realität stützen muss, kommt zum selben Schluss. Das passte natürlich nicht, also wird gelogen, was das Zeug hält. Da werden dann Personen erfunden, Gespräche ausgedacht und angebliche Vorfälle hergedichtet.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: