Die Freiheit zum Denken

Das Propaganda seine Wirkung bei Kindern nicht verfehlt, mag sie noch so dumm, falsch und abenteuerlich sein, sehen wir wieder bei dieser absurden Geschichte:

Ein dummes Gör beteiligt sich bei der Zerstörung von AfD-Plakaten in Köln und wird erwischt. Warum er das tat: Na weil die diffamierende Parteipropaganda der anderen Parteien die AfD zum Bösen erklärt hat.

Und so nimmt der Express.de den kleinen Nachwuchsfaschisten in Schutz:
„Der hätte sich unter anderen Umständen jetzt als Held des Tages gefühlt, einer, der eigenhändig die Welt ein Stückchen versucht hat, zu verbessern.“
Die kuriose Geschichte hinter diesem AfD-Plakat -von Ayhan Demirci 09-05-2017

Das glauben alle, dass sie die Guten sind. Das glaubten die Nazis, als sie die jüdischen Mitmenschen ins Gas geführt haben. Das glauben die Islamofaschisten, die Menschen ermorden. Das glaubt auch die „Lügenpresse„, die die Lügen verbreitet. Das glaubt auch der Faschist der den Stadtrat Eberhard Brett niedergeschlagen und schwer verletzt hat. Das glaubt quasi jeder Kriminelle auf diesen Planeten.

Man fragt sich so langsam: Ist diese Welt so bekloppt geworden, dass man Faschismus und Kriminalität rechtfertigt? Um sich die Sache schön zu reden, vielleicht noch so ein Arschloch ist und sowas noch gut heißt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: