Die Freiheit zum Denken

[Meinung]

Während unsere fragwürdige Presse einvernehmlich mit ihren politischen Herren die LePen von Front Nationale zum Bösen erklärten und somit den Fokus von den Konkurrenten Macron nahmen, ist die rationale Bewertung zu einen ganz anderen Schluß gekommen: Macron ist schlecht für Deutschland.

Warum?

Na, weil der Mann die Absicht hat, die Staatsschulden Frankreichs, die Bankenschulden und die wirtschatliche Schwäche auf andere EU-Staaten abzuwälzen. Ganz explizit bedeutet dass, dass Deutschland für Frankreich in finanzielle Haftung genommen werden soll. „Um viel mehr als heute investieren zu können, wollen wir ein Eurozonen-Budget“, das von einem Parlament der Eurozone beschlossen und von einem Wirtschafts- und Finanzminister der Eurozone umgesetzt wird.“ Kurz: Transferunion oder Schuldenhaftungsunion.

Welcher Idiot in Deutschland hält das für richtig? Man muss doch schon geistig behindert sein, seine eigenen Interessen so zu vernachlässigen und Macron für die bessere Wahl zu halten.

Nein, ich nehme hier niemanden aus der Verantwortung. So wie die CDU und SPD für ihr absolutes politische Vollversagen in Deutschland weitergewählt wird, so halte ich es auch mit Macron: Sie sind Produkte einer Klientel der Feigheit und Dummheit.

Die US-Bürger und die britischen Bürger waren klug genug, eine bessere Wahl zu treffen. Doch in Deutschland, da zweifel ich, ob die Deutschen noch die Kurve kriegen.

Die ökonomischen und gesellschaftlichen Veränderungen, die ohne Frage kommen werden, werden in Deutschland wie Bomben hochgehen. Ich habe die Befürchtung, dass Deutschland nicht nur den Anschluss bereits verloren hat, sondern letztendlich in Trümmern liegen wird.

Nebenbei sind Daten aufgetaucht, die Macron massiv belasten. Darin stehend hätte angeblich Macron als Banker (bei Goldman Sachs und Rotschild) kriminellen Organisationen die Geldgeschäfte ermöglicht und selbst unterhalte er ein Steuerhinterziehungskonto auf einer der üblichen verdächtigen Inselstaaten. Sollte auch nur ein Teil davon stimmen, dann ist der Mann nicht nur moralisch erledigt.

Zur Beruhigung: Die Personalie Macron hat kaum Unterstützer im französischen Parlament (Nationalversammlung). Dementsprechend müssen die kommenden Wahlen im Juni abgewartet werden, wieviel der Mann tatsächlich bewegen kann. Wenn der Mann Pech hat, dann könnte es sein, das Front Nationale als starke Opposition auftritt, was sehr wahrscheinlich ist.

Ein Bürger formuliert passend: „Eine reine Anti-FN-Wahl ohne dass eine geschlossene Formation dahinter steht. Dieser Patchwork-Verbund wird elendig scheitern.“

Meine persönliche Meinung nach, ist Macron verlorene Zeit für das absteigende Frankreich, denn auch er wird wie seine Vorgänger versagen, weil er, wie seine Vorgänger, die wirklichen brauchbaren Antworten und Möglichkeiten aus falschen Überzeugungen unterlässt.

-Von Roland Tluk

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: