Die Freiheit zum Denken

„Die Bundespolizei ist in mehreren Ländern gegen Schleuser vorgegangen. Die sollen Hunderten Migranten eine „All inclusive“-Betreuung bis zum Asylbetrug geleistet haben – inklusive Scheinkonversion zum Christentum.
[…]
Im Mittelpunkt des Netzwerks stehen ein Schleuser und ein Dolmetscher mit iranischen Wurzeln sowie ein Anwalt, die alle im Raum Hannover leben. Der mutmaßliche Haupttäter betrieb eine „Visa“-Seite auf Facebook und soll dort für seine Dienste geworben haben, von der Ausstellung von Reisepässen und Visa bis hin zur „Betreuung“ im Asylverfahren. Willigten die Menschen ein, kamen sie meist mit dem Flieger aus dem Iran nach Deutschland – gegen einen hohen Geldbetrag. Der Dolmetscher versuchte, auch Menschen, die sich schon in Deutschland im Asylverfahren befanden, zu akquirieren. Sie empfahlen ihren „Kunden“ vor allem kleine, dörfliche Gemeinden, dort sollten die Menschen sich taufen lassen. Die Schleuser versuchten offenbar auch, Pastoren in ihr Geschäftsmodell einzubinden. Über Geld sprachen sie nicht, sie appellierten an deren Nächstenliebe und warben für die Neumitglieder. Nach Informationen der „Welt“ gehen die Sicherheitsbehörden allerdings davon aus, dass die meisten Geistlichen ablehnten.“
SchlepperkriminalitätRazzia gegen Schleuser wegen massenweisen Asylbetrugs -Von Denis Fengler,Philipp Woldin 25-04-2017

 Dabei umfasst es zirka 700 Einschleusungen von Ausländern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: