Die Freiheit zum Denken

Die IHK hat zum Kongress geladen und alle Parteien sollen dazu auch referieren. Bundestagskandidat Matthias Körner (SPD) ist aber zu feige sich inhaltlich mit der AfD auseinanderzusetzen. Als er erfuhr, dass der Landtagsabgeordnete BaWü’s Jörg Meuthen (AfD) ein Teilnehmer sei, hat er seine Teilnahme abgesagt. Die IHK ist aber noch über etwas anderes erbost. Zu dem Kongress sind auch der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU), der FDP-Politiker Hermann Otto Solms und Eva Goldbach von den Grünen eingeladen worden. Körner hat sie aufgefordert, ebenfalls abzusagen. Auf Nachfrage kündigen aber alle ihre Teilnahme an.

Die Inkompetenz des Feiglings der SPD kommt noch einmal später zur Geltung: „Stirnrunzeln ruft der Vorwurf Körners hervor, beim IHK-Neujahrsempfang 2016 habe sich der Hauptredner, Dieter Bischoff, fremdenfeindlich geäußert. Die IHK betont: Bischoff hat in seinem Vortrag zur Energiewende referiert. »Den Vorwurf weisen wir scharf zurück.«

Wir halten fest: Weil Körner (SPD) nicht das kriegt, was er gerne hätte, bepöbelt er dem gegenüber. Es ist schlimm, dass solchen Leuten der Weg in den Bundestag geebnet wird. Kein Wunder, dass Deutschland auf den absteigenden Ast ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: