Die Freiheit zum Denken

Die Berufspolitik ist bekanntlich kreativ, wenn es darum geht, Parteisoldaten und politische Nützlinge finanziell in die Subventionshängematte unter zu bringen. Diesmal ein „Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ soll 37 millionen Euro Steuergeld kosten.

Der kritische Geist Dirk Maxeiner kommentiert passend: „Aus der Anfrage lässt sich herauslesen: Der Kampf um die besten Pfründe ist bereits entbrannt.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: