Die Freiheit zum Denken

Die Abgesänge der SPD-Presse „WAZ“ über die AFD sind jetzt schon groß, so schreibt das Ramschblatt:
„Gefälschte oder fehlende Unterschriften: Bei einigen Kandidaten der AfD in NRW ist die Verzweiflung groß – und die Kandidatur am Ende.“

Ist wohl eher so, dass die Verzweiflung beim politischen Gegner groß sein muss, wenn er solche Geschütze auffahren muss. Von einer NRW-Landesregierung, die es geschafft hat, dass Ausländerkriminalität den Karneval erstickt, dieses Land zunehmand unsicherer macht, Terrorismus ermöglicht und nicht bereit ist die nationalen Grenzen zu sichern und auch unzählige Schmarotzer nach Deutschland holt, muss sich kein deutscher Staatsangehöriger belehren lassen.

Und wenn die Menschen NRW, die Deutschen, so dumm sind, so eine politische Müllhalde zu wählen, dann kriegen alle das, was sie verdienen: Eine politische Müllhalde.

Übrigens: Wenn sich die Verhetzungspresse eine ernstzunehmende Recherche vorgenommen hätte, dann wüßte sie ganz genau, dass in der Sache der Kandidatin Sylvia Lillge Rechtsmittel eingelegt wurden sind. Denn die Wahlausschüsse sind keineswegs so neutral, wie uns die Dummpresse es uns verkaufen will. Diese Information gehört in einen vernünftigen Beitrag!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: