Die Freiheit zum Denken

Heiko Maas (SPD) fordert gegen „FakeNews“ am 1. April hohe Geldstrafen. Vorallem das „Neuland“ namens „Internet“ müsse das alles löschen.

Außerdem seien die Karnevalesen-Hochburgen und das Kabarett ein Ort von „Hatespeech„, ein Radikalisierungsort. Bekannte Hassprediger sollen zum Beispiel Wolfgang Pispers und Georg Schramm sein, außerdem seien soziale Medien ein Ort, wo Monologe gnadenlos ausgegrenzt würden. Die Hasskriminalität würde Monologe einfach inhaltlich kritisieren.

Das Wahrheitsministerium kündigte jeden Bürger schönes Wetter an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: