Die Freiheit zum Denken

Die SPD und ihre linksideologischen Dummschwätzer reden den Menschen in Deutschland ein, dass Frauen angeblich weniger verdienen als Männer. Tatsächlich stimmt die Beobachtung teils, weil Frauen vorallem in Teilzeit und schlechter bezahlten Branchen arbeiten und dazu beruflich öfters ausfallen, als Männer. Frauen arbeiten einfach weniger.

Das ist ein Fakt.

Die linksideologischen Sozialisten, vorallem die linksextremisten-freundliche Manuela Schwesig (SPD), machten über Jahre hinweg über ihre weitverzweigten PR-Stellen (zum Beispiel linksideologische Pseudo-Wissenschaftler) viel Propaganda einer angeblichen Benachteiligung von Frauen, die es so gar nicht gibt.

Stattdessen gibt es ganz klar verfassungswidrige Benachteiligungen durch Geschlechterselektion zum Nachtteil von Männern, wie die illegale Frauenquote oder das gesetzteswidrige Professorinnnenprogramm, die mit angeblichen Benachteiligungen von Frauen begründet werden, was aber nie belegt werden konnte.

Da die deutsche Bundesregierung aus CDU, CSU und SPD auf jegliches nationale Recht, wie das Grundgesetz einen großen Haufen AA machen, ist es denen einfach scheißegal.

Raus geworden ist ein bürokratisches männerfeindliches Pamphlet:
„Private Arbeitgeber mit mehr als 500 Beschäftigten werden dazu aufgefordert, regelmäßig ihre Lohnstrukturen auf die Einhaltung der Entgeltgleichheit zu überprüfen. Auch wenn dies kein Muss für die betroffenen 6300 Unternehmen ist, soll damit dennoch Druck auf die Firmen erzeugt werden, sich mit Fragen ungleicher Löhne zu beschäftigen.
Firmen, die einen Lagebericht nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) zu erstellen haben, müssen darüber hinaus künftig regelmäßig und aktiv über den Stand der Gleichstellung von Frauen und Männern und der Lohngleichheit sowie die eigenen Maßnahmen berichten. Diese Berichte sind für alle einsehbar. Dies betrifft etwa 4000 Kapitalgesellschaften mit rund 6,6 Millionen Beschäftigten in Deutschland.“
Gesetz zur LohnlückeSchwesigs liebstes Kind -Von 30-03-2017

Der Gleichheitsgrundsatz im Grundgesetz wurde damals hineingenommen, um die kommunistische Bedrohung von vorn herein, ein Riegel vor zu schieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: