Die Freiheit zum Denken

In Köln 2017, dass nach unzähligen Extremen einer Idiotenpolitik langsam aber sicher zu einer Festung umgebaut werden muss, hat wieder ein Haufen voller Deppen gefunden, die immer noch nichts begriffen haben.

Am 23.04. und 24.04. findet im Maritim Hotel der Parteitag der AfD statt. Das möchten die Rotfaschisten verhindern und so findet sich im Aufruf zum Krawall folgender hirntote ideologische Scheiß: „Köln stand, steht und soll immer stehen für Weltoffenheit, Toleranz und nicht zuletzt Nächstenliebe.

Köln steht seit Silvester 2015 international für Massenvergewaltigung von Frauen an Kölner Dom durch „tolerierte“ illegale Zuwanderung und einer absurden Stadtpolitikerin Reker, die den geschändeten Frauen danach „eine Armlänge Abstand“ empfiehlt.

Köln steht seit Silvester 2016 für ein Silvester unter maximalen Polizeischutz vor der Folge der „Weltoffenheit“ der Anhänger der „Offenen-Grenzen-Ideologie„.

Köln steht seit 2017 für einen Grenzzaun zum Karneval im inneren der Stadt, weil die Bundespolitik nicht auf die „Nächstenliebe“ setzt und die nationalen Grenzen nicht mehr schützen will. Kurz die Bevölkerung alleine lässt.

Ist nicht mehr viel über von den hohlen Phrasen linksideologischer Weltfremder. Der Feind ist für die Linksideologen aber nicht der Illegale, der deutsche Frauen vergewaltigt oder Deutsche aus Hass tötet, nein, es ist eine Partei, die diesen Irrsinn bekämpfen will. Somit sind alle die diesen Aufruf der Linksideologen folgen, nichts anderes als Mittäter.

Es ist wie immer ein Phänomen, dass die großen Verteidiger von „Weltoffenheit, Toleranz  und Nächstenliebe“ letztendlich nur das Verbot der anderen Meinung und der Andersdenkenden kennen. Der Aufruf hat letztendlich das Ziel die Demokratie zu beenden, indem einer demokratischen Oppositionspartei das Grundrecht auf einen Parteitag genommen werden soll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: