Die Freiheit zum Denken

In der deutschen „Qualitätspresse“ wird jeder Vertreter der kritischen Masse bepöbelt. Vorallem die, die faktenreich und sachlich aktuelle Regierungspolitik kritisieren. Da hat das Strohffeuer in der Bundespolitik nicht viel entgegenzusetzen.

Die „Identitäre Bewegung“ zeichnet sich durch friedliche Protestaktionen aus, die beachtlich sind. Anders wird man in diesen postdemokratischen Zeiten mit einer Stürmer-Presse nicht wahrgenommen. Das die Pöpeleien und Verhetzungen nicht lange auf sich warten ließen, war klar.

Wir fragen uns: Was genau wird der „Identitäre Bewegung“ vorgeworfen?

Sie bepöbeln niemanden, sie schüchtern niemanden ein, sind friedlich, argumentieren sachlich und starten Ab und Zu politische Protestaktionen.

Die „Identitäre Bewegung“ spricht sich gegen die MultiKulti-Ideologie und falsche Toleranz aus. Außerdem hält sie die unverteidigten nationalen Grenzen für eine große Gefahr. Sie lehnt massenhafte illegale Zuwanderung ab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: