Die Freiheit zum Denken

Der Physiker Ivar Giaever trat 2011 öffentlichkeitswirksam aus der American Physical Society aus, weil diese nicht bereit war, die Erkenntnisse zum Klimawandel anders als „unumstößlich“ zu werten. Man könne nicht bereit sein, gleichzeitig die Masse eines Protons zu diskutieren oder die grundsätzliche Gestalt des Universums für eine offene Frage zu halten, aber beim Klimawandel jedwede Diskussion verbieten.

Die Klimawandelsektierer behaupten sie hätten die Kritik „einhellig“ ausräumen können, was aber definitiv falsch ist. Auf dem deutschen Wikipedia wurde parteiisch die Position der Klimawandelsektierer übernommen.

Besonders angepisst sind die Klimawandelsektierer, dass der Nopelpreisträger nur einen halben Tag mit der Suchmaschine „Google“ suchen musste, um die Publikationen der Klimwandelanhänger zu sichten und zu bewerten. Die aufwendig geschaffene Propaganda und Fassade innerhalb eines halben Tages offenbart und widerlegt, nehmen sie den Nobelpreisträger Ivar Giaever übel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: