Die Freiheit zum Denken

spiegel-schreiberinHatice Ince schreibt für den linksideologischen „Spiegel“. „Der Spiegel“ war mal eine nennenswerte Zeitschrift, aber das Niveau wird unerträglich. Diese unerträgliche Trulla schrieb übrigens in Spiegelableger „Bento„: „Ich fühle mich nicht als Deutsche„.

Die Frau mit türkischen Wurzen hat offenbar ein Problem mit der Integration.

Dem gibt es nichts hinzuzufügen:
„Den nächsten Vogel schießt sie ab mit ihrem Satz:

„Ich habe den plötzlichen Tod eines Menschen politisiert und hunderte andere Menschen haben wiederum das politisiert – Die hässlichen Seiten des Internets!“
Hör mal gut zu, Hatice Ince: Sich über den Tod eines Menschen zu freuen, hat mit „politisieren“ so viel zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Es ist schon fatal, wenn man sich blöder darstellt als man seine Leserschaft hält.“
Udo Ulfkotte stirbt. Eine SPIEGEL-Schreiberin lacht. -Von Ines Laufer 15-01-2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: