Die Freiheit zum Denken

Die Regierungskoalition will die Betreiber von sogenannten „Sozialen Medien“ mit willkürliche Strafen zwingen, den Dialog von Regierungskritikern zu unterbinden. Unter der Quatschbegrifflichkeit „Hasskommentare“, sollte die willkürliche Zensur argumentiert werden.

Derweil arbeiten bei der Bertelsmanntochter „Arvato“ rund 600 Zensoren in Berlin, die systematisch willkürlich ohne rechtliche Voraussetzung – unter Rechtsbruch- große Internetmedien zensieren.

Die amtierende linksideologische deutsche Bundesregierung erhofft sich mit diesen Eingriff in Freiheiten deutscher Staatsangehöriger die Bundestagswahl für sich entscheiden zu können.

Wir bewerten diesen Vorgang als glasklarer Faschismus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: