Die Freiheit zum Denken

Der Konzern LIDL hat offenbar zu viel linke Idioten in ihren Reihen, dass sie etwas gemacht haben, was absolut ein „NoGo“ in der Werbung ist: Bevormundene Politik.

Dementsprechend ist auch die Resonanz auf Gendergaga ganz offensichtlich: Dreiviertel der Konsumenten bewerten das Video als absoluten Fehltritt. Der Konzern wußte sich auch nicht zu helfen, als auch die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Die Werbung wird übrigens in gleicher Form in unterschiedlichen Nationen ausgestrahlt. Die Resonanz ist insgesamt schlecht.

Wie man vernünftige Positiv-Werbung betreibt sieht man aktuell bei Otto.de und Edeka.

Noch viel beschissener finden die Bürger übrigens die Propaganda für Asylanten in der Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: