Die Freiheit zum Denken

Die Bürger haben offensichtlich genug von den Quatschgeschichten aus den Medien und der Politik. Die Stadt Zwickau wird von Pia Findeiß (SPD) regiert. Da Linksideologen bekanntlich Feindbilder pflegen, hat eine SPDnahe Spinnerbande Steuergelder verbrannt und bunte angemalte Bänke mit migrantischen Mordopfernamen im Stadtpark versehen.

Morde, die nicht aufgeklärt wurden. Stattdessen trotteln Medien und Politik lieber imaginären Feindbildern hinterher. In diesen Fall angeblicher „Rechtsextremismus„.

Die Bürger fanden das ausgesprochen scheiße und demontierten einfach paar Bänke. Die Empörung der Berufsempörer ließ nicht lange auf sich warten.

Während die Bankaufsteller es eine „Kunstaktion“ nennen, statt Propagandaakt, nennen wir die Reaktion der Bürger eine „Protestaktion“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: