Die Freiheit zum Denken

Was wäre unsere deutsche Qualitätspresse denn ohne unwahrheitsgemäße Geschichtenerzählung, um Feindbilder zu bedienen? Stimmt, seriös. Seriös ist aber des letzte was unsere Dummschwätzer und Dummschreiber sein wollen. Das widerspreche dem Auftrag des „Empörungsmanagment„. Wofür? Um den berechtigten Zorn der deutschen Staatsangehörigen auf die amtierende politischen Klasse umzulenken, auf Feindbilder, damit die Kraft verpufft.

In thüringschen Schmölln ist ein junger Somalier aus einer Asylantenunterkunft freiwillig in den Tod gesprungen. Die Einsatzkräfte vorort konnten ihn nicht davon abbringen.

Die „Lügenpresse“ hat zu diesen Vorfall das Gespenst des „Nazis“ dazugemischt. Angeblich hätten ominöse irgendwer den Somalier zum Todessprung aufgeordert, soll irgendwer erzählt haben. (Die logische Frage zur Sprachbarriere ist gesteckt.) Wie sich nun herausstellte alles Quatsch, wie immer.

luegenpresse-unwort-des-jahres

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: