Die Freiheit zum Denken

Eine weiterer Schelte:
„Das Informationsfreiheitsgesetz ist für Journalisten und Bürger ein wichtiges Instrument zur Kontrolle von Staat und Behörden. Doch Freiheit hat ihren Preis, zumindest im Innenministerium von Thomas de Maizière. Für eine Anfrage der Journalisten Daniel Drepper und Niklas Schenck stellte das Ministerium Gebühren von rund 15.000 Euro in Rechnung- zu Unrecht, wie nun das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschied. […] Die Maximal-Gebühr beträgt in der Regel 500 Euro.“
Informationsfreiheitsgesetz: Correctiv-Journalisten setzen sich gegen Bundesinnenministerium durch -Von ms 21-10-2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: