Die Freiheit zum Denken

Die Wahrheit ist etwas, was einige gar nicht wollen. So schrieb die Wilhelmshavener Zeitung am 09-07-2016 über ein Straftäter korrekt: „Es handelt sich um einen 25 Jahre alten irakischen Staatsbürger, der in der Jadestadt wohnt.

Das gefällt den Spinnern von der Zensur, die damit natürlich politische Absichten verfolgen, nicht, denn die Fakten sollen nicht auf den Tisch. Es soll vertuscht, verschleiert und gelogen werden. Der Beschwerdeausschuss des Presserates hat der „Wilhelmshavener Zeitung“ eine Missbilligung ausgesprochen.

Wir sprechen dem „Presserat“ eine Missbilligung aus.

Wir sprechen dem selbsternannten „Presserat“ mit Verweis auf GG Art. 5 Abs. 1 Satz 1-3 unsere Missbilligung aus. In unseren Augen ist der „Presserat“ ein totalitäres Instrument um Zensur durchzusetzen und stellt damit eine Beleidigung für die deutsche Republik dar.

Der selbsternannte „Presserat“ hat keine demokratische Legitimierung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: