Die Freiheit zum Denken

[Meinung]

Wir halten sowieso nichts vom ECHO-Preis, aber was hier die Tage abging das war nicht von schlechten Eltern.

Schon seit einigen Monaten wurde eine PR-Kampagne eines Pseudo-Journalisten Thomas Kuban, der sein Buch hypen wollte, im Fernsehen seine skruden Thesen über die südtiroler Band Frei.Wild verbreitet. Da die charakterlose Meute im „Kampf gegen Hirn“ schon längst zur Hexenjägermanier verkommen sind, nehmen die Märchen, nicht belegbaren Behauptungen und die Gerüchteküche keinen Halt.

Inwiefern die ECHO-Preis-Kategorie überhaupt eine südtiroler Band unter „Rock/Alternativ national“ einstufen kann, bleibt befremdlich. SÜDTIROL ist Italien. Genauso dumm verhält es sich parallelen zwischen Südtirol und Deutschland zu ziehen. Diese beiden Landesteile haben völlig unabhängige Geschichten.

Spätestens jetzt brauchen wir über dieses niveaulose Getue der Musikbranche, die auch nur mit Dreck wirft, mehr unterhalten. Solange ein Bushido für seine Hasseskapaden einen ECHO-Preis bekommt, steckt euch das mit der Pseudomoral.

„Das bemerkenswerte an Frei.Wild ist, dass sie eine Band sind, die sich als erstes offen gegen Linksextremismus ausgesprochen hat. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die linken Schreiberlinge und die linksmodischen Musikzusammenschlüsse versuchen die Band zu diskreditieren.“
Roland Tluk

-von SK

Nachtrag 12-03-2013:

Lügenkampagne enttarnt sich immer mehr

Dem Hauptsänger wird unterstellt jemals Mitglied einer Partei gewesen zu sein. (Die Ausrichtung ist in einen demokratischen Staat völlig irrelevant). Dies entspricht nicht der Wahrheit wie die Südtiroler (italienischen) Behörden dem LW-Freiheit-Team auf Nachfrage bestätigten. Demnach handelt es sich um eine Falschmeldung, die auch durch die umstrittende Wikipedia-Plattform falsch verbreitet wird, unter Berufung fragwürdiger Quellen. „Der Sänger Philipp Burger war bis zum 2. Oktober 2008 Mitglied der Partei.“

ECHO-Preis-Regeln wurden nachträglich manipuliert
Die Regeln des ECHO-Preis waren ganz einfach: 100.000 Verkäufe eines Tonträgers bedeuten den Preiserhalt. Nachdem Spatztentheater ohne Begründung gegen die Band Frei.Wild wurden einfach die Spielregeln verändert, um sie „ausszuschließen“. Wo waren da die großen Kritiker?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: