Die Freiheit zum Denken

Dresden 21.12.2015

Advertisements

Wie immer friedlich und regierungskritisch. Tausende Bürger versammelten sich am Montag, um ihren Unmut zu äußern.

Nach Auswüchsen von „Flüchtling„-skriminalität verlassen die Illegalen die Stadt Wurzen. Die Bürger haben die Schnauze voll von den kriminellen Schmarotzern und zeigen offen ihren Zorn auf der Straße. Die politische Verblödungsmaschinerie dichtet natürlich alles in der üblichen propagandistischen Masche um. Wer es glaubt ist selbst Schuld.

In Cottbus hatten sich tausende Bürger zusammengefunden, um gegen die Ausländerkriminalität zu demonstrieren. Hintergrund waren schwere Körperverletzungen durch „Flüchtlinge„.

Ein Bürger schreibt folgendes: Das ist ja unglaublich wie die eigenen Parteimitglieder verarscht werden.

Dem widersprechen wir: Die SPD-Parteimitglieder und Anhänger wollen verarscht werden. Es war jeden klar, dass die SPD ein verlogener Haufen ist. Tut jetzt mal nicht so, als wäre das nicht vorher klar gewesen.

In paar Monaten tun die SPD-Anhänger wieder so, als wäre nichts gewesen und haben sich dann dazu paar Geschichten erfunden, warum ihr verlogenes Verhalten so richtig war.

Reines Zitat, aber diese Märchen reichen sicher für die innerdeutschen Hohlitäten aus:

„Deutschland leidet weiterhin unter den politisch-moralischen Benennungsverboten der Vogel-Strauß-Fraktion in Medien und Politik. Erst ein erneuter Mord eines afghanischen Jugendlichen an einem jungen Mädchen brachte kurz nach Weihnachten die Debatte in Gang, ob man nicht doch generell die Altersangaben der jugendlichen Flüchtlinge medizinisch überprüfen solle. Bislang galt diese Selbstverständlichkeit überwiegend als menschen- und fremdenfeindlich.

Diese Art von Vogel-Strauß-Politik wird in Deutschlang auch dadurch durchgesetzt, dass man jene, die sich dem moralischen Gleichschritt wiederholt nicht fügen, brutal ausgrenzt und diffamiert. Bisweilen fliegt das auf.“
Der Vogel Strauß, das neue Wappentier der Berliner Republik -Von Thilo Sarrazin 21-01-2018

„Im Bundestag und in allen von ihm beschickten Gremien stimmen die Koalitionsfraktionen einheitlich ab. Das gilt auch für Fragen, die nicht Gegenstand der vereinbarten Politik sind. Wechselnde Mehrheiten sind ausgeschlossen.“
Ergebnisse der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD – Finale Fassung von 12-01-2018 Seite 28 unter Arbeitsweise

Diese Abmachung steht diametral gegen das vorgegebene demokratische Prinzip des Grundgesetzes. Gut, das Gesetz, Recht und Mehrheitswillen interessierten CDU, CSU und SPD sowieso einen Scheiß. Bei verübten Rechtsbrüche in dem letzten Jahrzehnt können wir eher von einer Bananenrepublik Deutschland sprechen.

Der Supergau geistiger Verwahrlosung in der SPD hat nun zur Folge, dass andere ihre freiwerdenen Räume übernehmen werden: Die AfD kündigte folgendes an: „Wir lösen die SPD als Volkspartei ab, weil wir die Menschen und das Land im Blick haben.“

Und diese Annahme gilt ab heute als realistisch.

Wir erinnern uns, wie verlogen die SPD ist:

Schlagwörter-Wolke