Die Freiheit zum Denken

Dresden 21.12.2015

Advertisements

„Im Ergebnis bleibt: Merkel kämpft längst Seit´an Seit´mit den rot-grünen Radikalen gegen dieses Land und seine Bürger, ihre eigene Partei ist längst nicht mehr die Partei, die sie trägt. Sie kämpft offensichtlich gegen jede vernünftige Steuerung und minimale Begrenzung offenkundig illegaler Zuwanderung, denn mehr ist es nicht, was Horst Seehofer und seine CSU fordern. Ein Minimalprogramm für Rechtsstaatlichkeit. Auch das ist schon zu viel verlangt. Weil es um viel mehr geht, wie Tomas Spahn beschreibt.

Und klar ist: Merkel treibt die Spaltung des Landes auf die Spitze. Ihre Unterstützer werden zwar immer weniger. Noch scheint es ihr zu gelingen, Teile ihrer Bundestagsfraktion unter Druck zu setzen – denen ist Pöstchen und Prämie wichtiger als Inhalt. Auch die SPD fürchtet Wahlen, die sie in den 10-Prozent-Turm bagatellisieren würde.
[…]
Aber die Bevölkerung ist längst gegen diese Politik. So weit auseinander waren Merkel, ihre gefälligen Medien und Bevölkerung noch nie.“
Minimalprogramm überfordert CDU – Merkel gegen Seehofer: worum es wirklich geht -Von Roland Tichy am 17-06-2018

Die Bananenrepublik kennt keine Grenzen: „In Deutschland ist Bigamie zwar strafbar, die Fortführung bereits im Ausland geschlossener Doppelehen jedoch nicht.“
So der Richterspruch der Staatsanwaltschaft Itzehoe nach Peter Müller-Rakow, Sprecher der Staatsanwaltschaft am 08-06-2018

Die Staatsanwaltschaft in Itzehoe fördert also illegale Einwanderung in deutschen Sozialsysteme und legitimiert Vielweiberei. Damit dürfte klar sein, dass die Staatsanwaltschaft in Itzehoe politisch motiviert und gegen die Rechtstaatlichkeit handelt.

Itzehoe wird von den Sozialisten der CDU und SPD regiert.

Die Staatssatire lügt und biegt sich in Sinne ihrer politischen Herren, ihre Propagandablase zu recht. Ein Beispiel, dass von jeden vernünftigen Menschen in Deutschland als Lüge problemlos enttarnt werden kann:

„Im Jahr 2017, also im letzten Jahr waren nur 5 Prozent der Muslime in Deutschland arbeitslos.“ (Ab Minute 5:36)

Die unwitzige Spastenshow für geistig Amputierte und ihre „Wahrheiten“…

Dresden:

Liste der Demonstrationen gegen das Merkel-Regime:

Berlin:
14 – 16 Uhr, Willy-Brandt-Strasse 1, Bundeskanzleramt (Merkel muss weg)

Bitterfeld:
10:30 – 12 Uhr, Robert-Schumann-Platz, Bitterfeld-Wolfen

Bottrop:
14 Uhr, Cyriakuskirche (Mütter gegen Gewalt)

Chemnitz:
10 Uhr, am Nischl, Karl-Marx-Denkmal, Brückenstraße (Pegida Chemnitz)

Cottbus:
14:00 – offenes Ende, Mühlenstrasse 44 (Zukunft Heimat e.V.)

Dresden:
14 Uhr, Wiener Platz, Hauptbahnhof (Pegida Dresden) u.a. mit Jens Maier

Frankfurt:
11 Uhr, Paulsplatz (Heidi Mund)

Halle:
15 Uhr, Am Markt (Sven Liebich)

Hamburg:
17 Uhr, Lohbrügger Wasserturm, Richard-Linde-Weg 21f (Ludwig Flocken)

Hannover:
14 Uhr, Platz der Weltausstellung,Kreuzung Karmarstraße und Osterstraße (Hagida)

Jüterborg:
14 Uhr, Am Markt

Lahr:
14 – 16 Uhr, Haupteingang Landesgartenschaugelände, Ecke Römer-/ Vogesenstraße gegenüber der neuen DiTiB-Moschee

Mainz:
13 – 15 Uhr, Mainzer Schloss, Helmut Kohl Platz

Mödlareuth:
12 Uhr, thüringischer Stadtteil (Kandel ist überall)

München:
11 -15 Uhr, Siegestor, Leopoldstr. 1 (Bürgerbewegung Pax Europa)

Nürnberg:
13 Uhr, U-Bahn Aufsessplatz (Pegida Nürnberg)

Offenburg:
13:30 – 15 Uhr, Freiburgerstr. 29 (Patriotische Demokraten)

Pulsnitz:
14 Uhr, Marktplatz (AfD Kreisverband Bautzen) u.a. mit Karsten Hilse und Jörg Urban

Rastatt:
14 Uhr, Marktplatz (Bürgerinitiative Rastatt für Sicherheit und Recht und Freiheit)

Rathenow:
14-16 Uhr, Märkischer Platz (Bürgerbündnis Havelland)

Salzgitter:
12:30 – 15:30 Uhr, Zur Gowiese. Treffpunkt Parkplatz zum Hallenbad (AfD)

Schwetzingen:
Samstag, 16. Juni, 9 bis 13 Uhr, Kleine Planken, Infostand

Wittlich:
11 Uhr, Berliner Mauer-Denkmal, zwischen Parkplatz Rommelsbach und Lieserbrücke (AfD, u.a. mit Uwe Junge)

Zittau:
14 Uhr, Platz des 17. Juni (AfD)

Die CSU ist ein Rohrkrepierer und so kommuniziert Seehofer am 17-06-2018: „Niemand in der CSU hat Interesse, die Kanzlerin zu stürzen, die CDU/CSU-Fraktionsgemeinschaft aufzulösen oder die Koalition zu sprengen. Wir wollen endlich eine zukunftsfähige Lösung für die Zurückweisung von Flüchtlingen an unseren Grenzen.“

Mit Angela Merkel (CDU) ist Zukunft nicht möglich. Sie ist der Fehler im System und muss weg. Ihre Politik, ein Verbrechen gegen Deutschland, hat unzählige deutsche Opfer verursacht. Sie übernimmt keine Verantwortung, scheißt auf Recht und Gesetz und schädigt Deutschland jeden Tag mehr. Diese Frau gehört auf die Anklagebank und weggesperrt für ihre Verbrechen.

Zudem hoffen wir in Zukunft auf einen männlichen Bundeskanzler, damit sowas nie wieder passieren kann!

Nachtrag am 17-06-2018:

„Ich kann mit der Frau nicht mehr arbeiten“,
Hort Seehofer (CSU) am 17-06-2018

Die AfD passend dazu: „Lassen Sie sich aber bloß nicht in die Irre führen. Seehofer und die Seinen reagierten auf den Druck der AfD, Merkel reagiert auf den Druck der CSU. Sobald beide den Druck los sind, machen sie weiter wie vorher.“

Merkels (CDU) Ende ist eingeleitet. Es kann sein, dass bereits kommende Woche das Spiel für diese politische Maximalverfehlung namens Merkel aus ist.

Wenn die CSU nicht mit der Merkel bricht, verliert die CSU die Wahl in Bayern. Was auch bedeutet, dass die CDU/CSU in Bund die Mehrheit verliert. Einige, die der CSU nach all ihren Hinhaltetaktiken und Wendehälsen sehr misstrauen, glauben derzeit daran, dass die CSU ein reines Wahlmanöver betreibt.

Unserer Einschätzung nach, ist der Bayrischen Partei CSU mit ihren Sonderstatus klar, dass es jetzt für sie ums nackte Überleben geht und Merkel (CDU) dafür weggeräumt werden muss. Tut die CSU es nicht, wird die AfD innerhalb weniger Wahlen ihren Platz einnehmen.

Schlagwörter-Wolke